So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 746
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Mein LG hat sich letzte Woche Donnerstag eine Bisswunde

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein LG hat sich letzte Woche Donnerstag eine Bisswunde (Hund) an der rechten Hand (Zeigefinger) zugezogen, war deshalb letzte Woche mehrfach in der Notaufnahme. Es wurde mit Prontosan gespült. Problem ist, dass trotz Operation am Montag die Schmerzen (Schmerzmittel schlagen nicht an, auch Opiate nicht) nicht weg gehen. Es ist beschädigtes Gewebe entfernt worden. Der Abstrich, der während der Operation genommen wurde, weist keine Bakterien auf. Der Arzt wies darauf hin, dass ggf die Spüllösung dafür die Ursache sei. Was für Konsequenzen kann das haben und wie ist das behandelbar? Hierzu gab es keine Information. Kann es trotzdem mit dem Hundebiss zu tun haben? Die Wunde sah gestern regelkonforme aus, die Bluttests weisen keine Entzündungswerte auf.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 44. männlich, Schmerzmittel, opiate, seit heute Lyrica
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Die Schmerzen nach Hundebissen können stark sein, da es sich nicht wie bei einer Schnittwunde um eine klare Durchtrennen von Nerven im Gewebe handelt sondern um eine Art "Zerreissen, Quetschen". Ich denke, dass die Operation schon richtig war. Solche Wunden brauchen länger zum Heilen und als normal, denn die Bakterien in der Hundeschleimhaut sind schlecht verträglich und führen zu einer wndheilungsstöörung was wiederum schmerzt, auch wenn keine Entzündungszeichen vorhanden sind. Haben Sie evtl. Oxycodon-Naloxon als Opiat versucht, dies ist ein sehr gutes und potentes Medikament.

Prontosan ist zellschädigend, das kann natürlich Schmerzen machen.
Wurde Ihnen ein Antibiotikum gegeben? Das gibt man bei Hundebissen eigentlich prophylaktisch.Falls Sie keine Rückfrage haben, bitte ich Sie um eine positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank!
Freundliche Grüsse,
Dr. med. Moser
möchten Sie noch etwas wissen oder können wir die Frage schliessen?
Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** Sie die mangelde Reaktion meinerseits
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Darf ich vielleicht doch noch ein Bild nach der Operation senden, ob die Wundheilung nach der Operation heute regelgerecht aussieht?
Natürlich gerne