So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 755
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Guten Abend! Meine Mama (80 Jahre) hat eine schwere

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend!Meine Mama (80 Jahre) hat eine schwere Frontotemporale Demenz. Zusätzlich diagnostizierte der Neurologe einen Mb. Parkinson (kleinschrittiges Gangbild, Zahnradphänomen.... - er ist sich ganz sicher bei dieser Diagnose. Er verordbete meiner Mama Madopar in einschleichender Dosierung. Doch schon nach der ersten 1/4!! Tabletten wurde meine Mama ca 50 min später so müde, dass sie immer wegschlief. Der ganze Körper wurde eher schlaff und weil das so plötzlich eingetreten ist, hat es mich optisch an eine Narkolepsie erinnert. Ich habe sie dann an dem Tag auch noch internistisch vorgestellt weil ich mir dachte, sie könnte ja auch durch eine ihre cardialen Vorerkrankungen Probleme haben. Internistisch war aber nichts zu finden was das erklären könnte. Nun möchte der Neurologe statt Madopar Amantadin geben. Worin liegt da der Unterschied? Macht das unter Umständen auch so plötzlich müde. Ist das schädlich für das Herz? Meine Mutter hat nämlich noch dazu eine mech. Aortenklappe mit Restenose Grad II und Sintrom, sowie eine Mitralstenose III, KHK und eine deutlich verlängerte QT Zeit im EKG. "Nebenbei" bekommt sie unterstützend für ihre Demenz noch Risperdal 0.5 mg 1xtgl und Duloxetin 30mg 1x tgl.
Danke!
Schöne Grüße
Susanne Speiser
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich bin Notarzt, Intensivmediziner, Sportarzt und Schmerztherapeut, gerne helfe ich Ihnen weiter.
Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld. Wir Experten
sind in mehreren Chats aktiv und gehen zusätzlich unserem Beruf nach.
Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung
Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Das Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte.
Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt.
Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns
ein Teil des Honorars zugeordnet wird.
Das Amantadin ist ein Virostatikum gegen Influenza A und wird bei Parkinson gegeben. Eine Herzklappenerkrankung sollte kein Problem sein. Kontraindikation ist eine Herz- oder Niereninsuffizienz. Der Neurologe hat Recht mit dem Wechsel.
Falls Sie keine Rückfrage haben, bitte ich Sie um eine positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank!
Freundliche Grüsse,
Dr. med. Moser
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke!
Herzinsuffizienz NYHA III und NINS II ist gegeben. Der Neurologe weiss das eigentlich auch. Sorge macgt mir die schon jetzt verlängerte QT Zeitvon 280ms - die unter Amandatin (wie alle Psychopharmaka) nicht besser werden wird.Damit wird es wohl schwierig Amandatin zu verabreichen bei meiner Mutter.
Vielleicht auch eine Frage der Dosierung. Es ist wohl eher ein Fall für ein neuropsych. Zentrumsmedizin. Sprich für uns ist das die Univ. Klinik Ibk weil wir hier wohnen.
Leider haben diese Medikamente alle eine Verlängerung der QT Zeit. Bei dieser Vorgeschichte brauchen Sie eine engmaschige Überwachung. Uni Ibk ist sehr gut, habe dort auch schon gearbeitet.
Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.