So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36379
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Hallo ich bin 47 Jahre habe durch einen Herzinfarkt eine Linksherzinzuffizienz erlitten . Meine Lebensweise sowie Meine Medikamente sind optimal.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Wie alt kann mann werden bei einer Linksherzinzuffiziens ?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Man kann sehr alt werden damit, es kommt darauf an, wie stark die Pumpfunktion eingeschränkt ist, ob sie sich noch ein Stück erholt und wie man lebt.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich habe eine momentane Pumpfunktion von 35. Der Infarkt ist aber wenige Tage erst her. Die Herzspitze wurde in mitleidenschaft gezogen. Aber die Ärzte hoffen darauf das diese sich wieder erholt. Es wurden mehrere Stents gesetzt eine Reha steht an. Aber ich habe wieder angefangen Strecken.
Im Internet steht oft 5 Jahre Lebnserwartung. Kann sich die Pumpfunktion erholen?

Oh, im Internet steht aller möglicher undifferenzierter Unsinn! 5 Jahre hat man bei schwerer Herzinsuffizienz, und Ihr Herz kann und wird sich noch deutlich erholen!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich habe wieder angefangen mit leichten Gehstrecken und Spaziergängen.

Ja, und das wird sich deutlich steigern, erst in der Reha und dann in der Herzsportgruppe.

Falls Sie keine Frage mehr dazu haben, danke ***** ***** für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe! Sonst fragen Sie gern.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich habe bei Belastung des Herzens noch leichte Schmerzen. Hängt das mit der mangelnden Pumpfunktion und/oder mit den kürzlich eingesetzten Stands (OP am letzten Freitag) zusammen?Ich danke ***** *****ür Ihre Hilfe

Eine verringerte Pumpfunktion schmerzt nicht, das liegt eher an den eingesetzten Stents.

Gern geschehen!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Als letzte Frage an Sie; Warum können die Stents Schmerzen verursachen, obwohl das Herz nun wieder vollständig durchblutet wird?

Das sind Drahtröhren, die in die verengten Adern geschoben werden und diese aufdehnen, das ist ja auch ein Fremdkörperreiz.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Danke für Ihre Informationen.
Ich habe halt nur Angst, dass ich erneut einen Infarkt erleide. Deswegen werde ich bei jedem Schmerz im Brustbereich hellhörig. Ich bin dabei mir psychologische Unterstützung zu suchen um diese Ängste zu bearbeiten. Jedoch bin ich momentan durch einen Krankenpfleger verunsichert, der mir die Auskunft gab, dass ich auch bei geringen Schmerzen in der Brust schnellstens wieder ins Kraukenhaus kommen sollte.
Doch mit so einer Ausssage kann man ja nicht leben....

Das gilt für die Zeit nach der Reha! Jetzt können Sie ja sicher sein, dass alle Engstellen beseitigt wurden.

Gern geschehen!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.