So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 39024
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe schon viele Jahre Bluthochdruck.Dieser war

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe schon viele Jahre Bluthochdruck.Dieser war auch immer gut eingestellt. Bis dieser vor ca. 7 Wochen zu hoch war. Mein Arzt hat dann die Medikation geändert. Das dauerte dann fast fünf Wochen bis dieser wieder normal war. Dieser Zustand hielt dann 14 Tage an und jetzt ist er wieder zu hoch. Ich bin ratlos.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): männlich 53 also Morgens nehme ich nun cantesartan 16 mg mit 25 mg Anteil zu Entwässerung, moxonidin 0,2 mg, Amlodipin 10 mg, und bisoprolol 2,5 mg und eine Tablette eliquis und abends 10 mg amlodipin 18 mg Candesartan und auch eine eliguis
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich wache heute morgen trotz der Medikamente auf und habe einen Blutdruck von 171/113 Puls 61
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das ist nicht gut. Wurde das Blut auf Nierenschaden und Schilddrüsenprobleme untersucht? Sie haben zu viel Amlodipin, meh5r als 10 mg am Tag darf man nicht nehmen!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Nierenwerte wurden überprüft Blutbild war alles in Ordnung die Amlodipin nehme ich morgens 5 mg und Abends 5 mg also zusammen 10. was können sie mir raten.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Bzw. Bekomme ich nochmal eine Antwort auf meine Frage

Gut, hier stand es anders.

Sorry, a) tippe ich nicht so schnell und b) ist das auch kein Chat, selbst wenn es so aussieht! Ich bin nicht in einem Callcenter, sondern in meiner Praxis, und da geht nicht immer eine postwendende Antwort.

Die kombination von Alpha- und Betablocker ist nicht gut (Moxonidin und Bisoprolol), ich würde auf Moxonidin verzichten und dann Urapidil geben, 3x30 bis 3x90 mg (nach Bedarf hochdosieren). Dann einee Untersuchung im Scfhlaflabor machen, wenn man eine Atemstörung hat, kriegt man Blutdruck oft nicht gesenkt.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sorry so war das nicht gemeint ich dachte ob ich nochmal was bezahlen muss Entschuldigung wenn das falsch rüber kam

Nein, das müssen Sie natürlich nicht, denn eine Zahlung gilt für Ihre Frage plus evtl. nötiger Nachfragen

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 39024
Erfahrung: Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich denke urapidil muss mir mein Arzt verschreiben und vielen dank für ihre Antwort

Ja, das muss er, aber der muss Sie ja auch ins Schlaflabor überweisen und den weiteren Druck überwachen.