So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 39067
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe seit fast 13 Jahren Morbus Menieré. Zuerst höre ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit fast 13 Jahren Morbus Menieré. Zuerst höre ich auf einem Ohr immer schlechter, dann bekomme ich eine Schwindelattacke, die 3 - 8 Stunden anhält. Und danach höre ich wieder auf meinem Ohr.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 74 Jahre, weiblich und nehme diesbezüglich keine Medikamente. Betahistin hat mir nicht geholfen. Meine Frage: Kann, soll ich die Covid-Impfung machen lassen?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe seit ca. 35 Jahren einen Hand-Tremor, der mit den Jahren immer stärker wird.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ja, Sie können die Impfung machen lassen, weil es keine Hinweise darauf gibt, dass sie eine solche Erkrankung verschlimmern kann.

Ich würde das auch dringend tun, weil Sie gerade angesichts der Deltavariante und Ihres Alters sehr gefährdet bzgl einer schweren Covid19 Erkrankung sind!

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste und danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner Hilfe.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Wie ist es belegt?

Was?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Dass es keine Nachteile durch die Impfung geben kann.

Ihre Gefährdung? Durch die Daten von Intensivpatienten und Toten. Das waren fast alles Ältere und Vorerkrankte, bis diese geimpft wurden. Jetzt haben wir deutlich weniger, aber jüngere Erkrankte.

Man ist nie zu 100% sicher, aber es wurde eben unter Millionen von Impfungen keine Verschlechterung solcher Erkrankungen auffällig.

Jede Impfung kann Nebenwirkungen machen, aber da die Krankheit viel schlimmer ist, ist damit das Risiko deutlich höher.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort Frau Dr. Gehring und alles Gute. Freundliche Grüße B. Grumer

Sehr gern geschehen! Ich danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe und wünsche Ihnen das Allerbeste.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.