So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 38992
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter (15 Jahre alt) hat heute ihre feste

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, meine Tochter (15 Jahre alt) hat heute ihre feste Zahnspange bekommen und leidet unter schmerzen. Ich empfehle ihr paracetamol als Flüssigkeit zu nehmen jedoch weigert sie sich und sagt das sie angst vor den Nebenwirkungen und einer Überdosierung hätte. (Sie hat angst sich zu übergeben). Daher wollte ich online Ärzte aufsuchen die mir sagen können wie man diese Nebenwirkungen vermeidet, besonders die Nebenwirkungen auf den magen.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 15, Weiblich , Paracetamol
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): wie vermeide ich mögliche Nebenwirkungen, besonders auf den magen?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Paracetamol greift (im Gegensatz zu ASS und Ibuprofen) den Magen überhaupt nicht an! Wobei Tabletten noch angenehmer für den Magen sind, und natürlich gibt es auch noch Zäpfchen, die den Magen völlig umgehen. Bei Tabletten und Zäpfchen ist die Gefahr einer versehentlichen Überdosierung ja ausgeschlossen.

Ich würde die Entscheidung Ihrer Tochter aber auch selber überlassen, Es gibt z. B. Mundspüllösungen wie Dolo Dobendan, die die Schleimhaut betäuben und vielleicht eine Alternative wären. Wenn Ihre Tochter aber entscheidet, dass sie lieber Schmerzen erträgt, als Schmerzmittel zu nehmen, dann kann sie das natürlich tun. Ich hoffe, es geht ihr bald besser!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen beiden das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo, vielen dank für ihre Hilfe ich werde auf jeden fall auf die Mundspülllösung zurück greifen, wäre es jedoch in ordnung meiner 15 jährigen tochter paracetamol syrup zu geben? und wie kann ich die Paracetamol syrup Überdosierung genau verhindern?

Sie können den Sirup geben, da muss aber ein Messbecher dabei sein. Dort steht genau, wie viel ml sie mit ihrem Gewicht haben darf.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank für ihre Hilfe

Normalerweise sind es 12,5 ml für 45 kg, damit können Sie nichts falsch machen (entsprechend mehr für mehr Gewicht).

Gern geschehen!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Alles klar, sie waren mir und meiner Tochter eine große hilfe!

Das freut mich!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
hallo, ich hätte noch zwei letzte fragen über das Paracetamol Syrup. Wann solle ich es meiner tochter am besten geben (Morgens, mittags oder abends, oder für eine einzildosis wäre das dan unabhängig) ? und zuletzt sollte sie den syrup vor, während oder nach einer Mahlzeit einnehmen? Entschuldigen sie für die vielen Fragen!

Man gibt eine Dosis 3x am Tag, essen muss man dazu nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
alles klar, danke nochmal!

Gern.