So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2494
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Hallo zusammen ‍♀️ Ich weiss seit etwa 2,5 Jahren durch

Kundenfrage

Hallo zusammen ‍♀️
Ich weiss seit etwa 2,5 Jahren durch einen Schmerzbesuch im Krankenhaus beim Notarzt, dass ich in der lin***** *****d eine Ellen-minus Variante haben. Bis jetzt bin ich bei akuten Überbelastungserscheinungen gut mit Kortionssalbe für wenige Tage ausgekommen. Sie hilft normalerweise die Schwellung im Gelenk im Rahmen zu halten sodass die Schmerzen im aushaltbaren Bereich bleiben- leider hilft das nun irgendwie nicht. Nun mache ich seit etwas mehr als einen Monat zweimal in der Woche etwas e-gym Sport an Geräten und auch Rehasport. Seit etwa zwei Wochen habe ich nun zunehmend wieder Schmerzen links bekommen. Ich habe darauf geachtet bei Schmerzen die Hand weniger zu belasten und habe auch die Arm-betreffenden Gerät nicht mehr benutzt, trotzdem hat wohl die Arbeitsalltagbelastung gereicht und ich befinde mich auf meine aktuellen Schmerzhoch im Handgelenksbereich und diesmal sogar in der gesamte Elle bis zum Ellbogen hoch inklusive Gefühlsstörungen & Funktionseinschränkungen der Finger & Handfläche.
Seit etwa einer Woche habe ich es nun erstmals auch Rechts in gleicher Intensität wie links.
Heute war ich daher bei meinen Hausarzt, auch wenn sie sich bemüht hat, wusste sie garnicht damit umzugehen und hat mich zum Krankenhaus zur Behandlung samt rechts röntgen geschickt.Leider waren die diensthabenden Ärzte dort wohl in Montagsstimmung und keiner hat auch nur ein Wort mit mir reden wollen- geschweige denn sich das Röntgenbild oder meine Arme anschauen wollen obwohl in eine Überweisung für die Handchirurgie habe und mich als Schmerzen- habend angemeldet habe.Daher möchte ich hier gerne einmal nach Rat fragen.
In den Röntgenbild der rechten Hand sieht für mich der kleine Knochen über Elle und Speiche etwas hell im Vergleich zu den anderen Knochen aus und hat einen dunklen Fleck. Ist das im normalen Rahmen?
Bis jetzt habe ich nur gehört, dass ich halt damit leben muss und ich mir Salben schenken kann ‍♀️
Bin total down nach dem Tag heute und etwas zur Schmerzlinderung/Entlastung konnte mir leider auch niemand sagen und erst recht nicht wie ich akute "Schübe" durch zum Beispiel Arbeit oder Sport verhindern könnte.
Ich bin 27
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 27, weiblich, keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Es gibt Röntgenbild von beiden Händen, dort ist wohl eine deutliche Instabilität des Gelenkes sichtbar
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 9 Monaten.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich bin Notarzt, Intensivmediziner, Narkosearzt, Sportarzt und Schmerztherapeut, gerne helfe ich Ihnen am Verlauf des Vormittag weiter.
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 9 Monaten.
Eine Ulna- Minusvariante kann behandelt werden durch die Ver­län­gerungs­osteo­tomie und die Kallusdistraktion.( Einsetzen von künstlichen Knochen).
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich finde bei Ihren Problemen sollte man an diese beiden Optionen nachdenken.