So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 38993
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich wurde vor einer Woche mit Campylobakter jejuni

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wurde vor einer Woche mit Campylobakter jejuni infiziert. Meine Leberwerte CTP 243, GOT 134 und Harnstoff 11.1 ist nicht gut. Die Frage ist kann es durch eine Campylobakter Infektion zu solch hohen werten kommen. Oder kann es durch 3 Tage Lange 4000mg/Tag Paracetamol kommen?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 33 Jahre, Mirtazapin 15 MG Pantoprazol 40mg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Campylobacter erklären diese Leberwerte nicht, auch sollten sie durch Paracetamol in normaler Dosis nicht so ansteigen. Vielleicht macht es die Mischung weil Sie ja auch noch Mirtazapin und Pantoprazol nehmen. Ich würde dennoch mal die Leber im Ultraschall ansehen lassen, um z. B. eine Fettleber auszuschließen.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich hatte mal eine geringfügige Fettleber. Aufgrund dessen habe ich Jahre lange kein Alkohol getrunken und mich gesund ernährt bis heute. Im März habe ich eine Ultraschall Untersuchung gehabt, dort war die Fettleber verschwunden. Auch meine Leberwerte waren super. Ich soll in 4 Wochen erneut zur Kontrolle. Reicht dieser Abstand aus oder sollte ich es bei diesen Werten früher abklären lassen?
Achja das Mirtazapin nehme ich durchgehend seit 2012 und das Pantoprazol seit 2016 durchgehend. Bisher ist nie etwas auffällig gewesen.

Der Abstand reicht. Es kann dann wirklich das Paracetamol gewesen sein, das ja noch auf die anderen Medikamente obendrauf genommen wurde. Hier würde ich zukünftig Ibuprofen oder Aspirin wählen, letzteres wird rein über die Nieren abgebaut.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich gern abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.