So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Vent.
A. Vent
A. Vent, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3505
Erfahrung:  Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, mit Erfahrung in Ästhetischer Dermatologie, Chirurgie und Proktologie
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
A. Vent ist jetzt online.

Letztes Jahr schmerzen in Schneidezahn, geöffnet, gespült

Diese Antwort wurde bewertet:

Letztes Jahr schmerzen in Schneidezahn, geöffnet, gespült und Medikament rein. Letzten Dienstag dann erneut geöffnet und neues Medikament rein, wieder provisorisch verschlossen. Seit dem schmerzen, Vorallem druckschmerz. Am Donnerstag dann amoxi 1000 erhalten und 3x täglich eingenommen. Heute ist der Schmerz besser, der druckschmerz jedoch noch da. Eventuell etwas besser. Geht dieser noch komplett weg oder muss ich nochmal zum Arzt
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 28, weiblich, amoxi 1000 und novalminsulfon
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Hallo ?
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich helfe Ihnen gern weiter.
Da der Verlauf tendenziell Richtung Besserung geht, können Sie noch einige Tage abwarten, um zu sehen, ob es weiter besser wird. Ansonsten rufen Sie Ihren Zahnarzt an, und fragen, was zu tun ist.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank für die Antwort. Ich habe eben nur Bedenken, dass dieser Druck nicht weggeht. Ein früherer Zahnarzt sagte einmal, der Druck würde bei Öffnung des Zahns entweichen. Aber dann kann dieser auch so verschwinden?
Sie haben im Moment ja noch Antibiotika, d.h. es liegt eine Infektion vor (ausser es geht um eine prophylaktische Gabe?), und diese muss erst abklingen. Dass im Moment noch etwas weh tut ist nachvollziehbar, sei es nach einem Eingriff oder aufgrund einer Infektion. In der Medizin ist die Tendenz extrem wichtig. Wenn es tendenziell besser wird, besteht im Moment kein Handlungsbedarf.
Wenn der Schmerz in den nächsten Tagen stagniert, d.h. weder besser noch schlechter wird, dann sollten Sie sich auch bei Ihrem Zahnarzt melden.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
In Ordnung, danke für Ihre Antwort
gern. Weiterhin gute Besserung!
Über eine pos. Bewertung von mind. 3 Sternen freue ich mich sehr.
A. Vent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
An sich macht lediglich der Druck auf dem Zahn noch Probleme, abbeißen zB ist nicht möglich. Aber wenn das in den nächsten Tagen auch noch weggeht, ist es in Ordnung