So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2830
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

49 j. männlich. hatte im 2020 zwei bs-op L5/S1 leider kam

Diese Antwort wurde bewertet:

49 j. männlich. hatte im 2020 zwei bs-op L5/S1 leider kam dire zweite nicht gut. habe schmerzen im kreuz, ausstralungen rechts im oberschenkel. schmerzen im grossen zehen und der ferse. kleine zehen sind taub. neustens hinter kleinen zehen ein gefühl wie zwicken und wie ein schnitt mit scharfem messer. vorallem bei bewegungen vorab mit gestreckten beinen. gestern war ich in den bergen,10 km auf rollstuhlgängigem weg. nach 6 km mittagspause in einer gartenbeiz, auf einem holzbank. es ging weiter. nach ca. km7, hatte ich plötzlich kein gefühl mehr im rechten fuss bis unterschenkel. ich spürte keine steine, wurzeln oder andere unebenheiten mehr. ich hatte das gefühl, dass der schwere schuh mich auf dem boden zieht und mir einigermasse sicherheit gab. zum glück hatte ich wanderstöcke dabei. zurück beim auto, schuhe weg und etwas sitzen und plötzlich ist alles wieder fast gut. habe seit dann grosse probleme beim anlaufen, schmerzen im ganzen fuss und das trotz drei infiltrationen, welche ich vor drei wochen erhalten habe. was könnte da los sein? vielen dank.
freundliche grüsse
jürg stalder
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich bin Notarzt, Intensivmediziner, Sportarzt und Schmerztherapeut, gerne helfe ich Ihnen weiter.
Als Schmertherapeut würde ich auf eine Einklemmung von Nerven tippen. Also wenn sie Lähmungserscheinungen haben müssen sie SOFORT in ein Zentrum mit Neurochirurgie. Gegen die Lähmungen kann man wenig machen, ausser das ursprüngliche Problem beheben, dann sollte sich die Taubheit auch wieder lösen.
Also es klingt wie eine Facettenproblematik, die schon infiltriert gehört. Meist sind die Anschlussfacetten zum OP Gebiet das problem.
Falls Sie keine Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie um eine positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank!
Dr. med. Moser und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.