So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1281
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo, ich möchte gerne mit jemanden sprechen, der mir etwas

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich möchte gerne mit jemanden sprechen, der mir etwas zu Ohruntersuchungen sagen kann
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ich bin 66 Jahre alt und nehme esomep 40, pravastatin 40mg, candesartan 32mg und bisoprolol. Die letzten drei medikamente erst seit ca. 1/2 Jahr
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): mein Hörverlust kam über nacht und seitdem trage ich ein hörgerät, aber mein linkes ohr fühlt sich an, als stecke etwas drin, total dumpf. das Ohr hat ein Loch im trommelfell, aber das hatte es vor dem plötzlichen Hörverlust auch schon
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.

Was kann ich für Sie tun? Möchten Sie schriftlich mit mir kommunizieren oder telefonieren?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich möchte lieber telefonieren, dann kann ich das Problem besser erklären.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Was heißt jetzt Wert 39 Euro? Würde mich ein Telefonat 39 Euro kosten?

Richtig, ein Telefonat würde zu Extrakosten führen. Wenn Sie das nicht wünschen, können wir bei einer schriftlichen Kommunikation bleiben.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich bin wirklich in einer sehr unglücklichen Lage, aber 39 € für ein Telefonat kann ich mir nicht leisten. Dann muss es doch bei schriftlicher Kommunikation bleiben.

Gar kein Problem.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok, Bewertung nehme ich dann vor. Soll ich nun mein Problem schildern?

Ja, ich bitte Sie um eine ausführliche Berichterstattung. Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe im Januar diesen Jahres einen plötzlichen Hörverlust erlitten. Mein HNO Arzt meinte es wäre kein Hörsturz, aber was es war, konnte er mir nicht sagen. Seit dem trage ich nun auf der rechten Seite ein Hörgerät. Links habe ich ein Loch im Trommelfell, weshalb er meint, dass man dort kein Gerät tragen kann. Leider habe ich seitdem auch ein dumpfes Gefühl in diesem Ohr, dass vorher nicht da war, obwohl das Loch im Trommelfell auch vor diesem Vorfall schon da war. Dieses dumpfe Gefühl verursacht mir große Probleme, da ich das bisschen, dass ich dort noch höre wie durch Watte wahrnehme. Meine Frage, gibt es außer dem Verschliessen des Lochs noch andere Möglichkeiten der Hilfe, denn ich befürchte, dass das Gefühl und auch der dumpfe Ton, auch nach einer Op noch da sein wird und möchte deshalb das Risiko einer Op nicht eingehen.

Vielen Dank für Ihre ausführliche Beschreibung. Ich werde mich gleich schriftlich zurückmelden.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Dazu kommt bei mir auch noch, dass ich das Hörgerät nur sehr schlecht vertrage. Mein Ohr schuppt sehr, so dass ich ein ständiges knistern durch das Gerät wahrnehme.

Ich möchte dem Kollegen widersprechen: auch ein Ohr mit einem Loch im Trommelfell kann mit einem Hörgerät versorgt werden. Allerdings kann es hierdurch zu gelegentlichen Entzündungen kommen, muss aber nicht.

Die plötzliche Hörminderung und das Gefühl, wie durch Watte zu hören, muss man ernst nehmen. Ich denke, es wäre sinnvoll, ein MRT des Kopfes durchführen zu lassen, um auszuschließen, dass etwas den Hörnerv beeinflusst. Solche Beschwerden können verschiedene Ursachen haben, weshalb ich auch häufig meine Patienten zum Orthopäden / Physiotherapeuten schicken, um eine Ursache der Halswirbelsäule auszuschließen bzw. behandeln zu lassen.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.