So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4368
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich hätte eine Frage zu einer schwellung am auge

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hätte eine Frage zu einer schwellung am auge
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 41 weiblich ifren 400 4 x 400mg co amoxicillinr sandoz 625 3 x
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich bekam dueFragesteller(in): Chat is completed
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich ging auf grund von verstopfer nase und komplett zugegangener ohren und reizhusten zum arzt. Coronatest war negativ. Bin auch 2 fach geimpft. Blutwerte waren erhöht bei 16000 irgendwas. Am donnerstag ging ich nochmals zum arzt. Entz. Kamen runter. Der husten ist nun rasselnd. Sie gab mir noch ein antib. Mit. Welches ich seit gestern abend nehme. Heute morgen war mein unteres augenlied geschwollen. Ich frage mich ob das vom irfen oder antib. Kommt betreffend niere

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Wahrscheinlich ist, dass Sie ein sogenanntes Quinckeödem haben. Das ist eine Sonderform von Nesselfieber (Urticaria) und kann als allergische Reaktion auf Medikamente zustande kommen. Das ist sowohl auf Ibuprofen als auch auf Amoxicillin möglich. Auch eine sogenannte infektallergische Reaktion auf die Bakterien kann als Quinckeödem in Erscheinung treten. Außerdem kann es die Kombination aus allem sein, da neue Stoffwechselprodukte entstehen, wenn sie aufeinandertreffen, die auch das Quinckeödem auslösen können. Eine weitere Möglichkeit ist, dass sich eine Bindehautentzündung entwickelt hat. Ist die Schwellung jetzt noch da? Offenbar nicht ? Haben Sie Fotos gemacht und könnten diese schicken? Man kann sie über die Büroklammer anhängen. Hatten Sie schon einmal eine Reaktion auf Arzneimittel? Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten ansonsten Asthma, Allergien, Heuschnupfen, Hauterkrankungen?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Lieben dank für ihre schnelle antwort
Nein es ist ca nach 1 std. Nach dem aufwachen verschwunden. Bindehautentzündung schliesse ich aus. Auf die Frage betreffend Verwandten kann ich alles verneinen. Ja ich denke auf sirdalut habe ich auch schon mal so was bekommen

Vielen Dank. Dann deutet das auf das Quinckeödem hin. Das Problem dabei ist, dass eine solche Reaktion mit jedem Allergen Kontakt stärker werden kann. Ich will Ihnen keine Angst machen, ich möchte nur, dass Sie informiert sind. Neben Schwellung der Haut können auch die Schleimhäute im Mund- und Rachenraum anschwellen, so dass man schlimmstenfalls Luftnot bekommt und einen Notarzt benötigt. Deswegen ist Vorsicht angebracht. Vorsichtshalber würde ich mit dem Antibiotikum gleich auf einen andere Stoffgruppe wechseln (bitte nehmen Sie kein Amoxicillin mehr ein). Und auch auf Ibuprofen verzichten. Später können Sie Allergietestungen machen lassen durch Bestimmung der sogenannten spezifischen IgE Antikörper im Blut für die Penicilline und die sogenannten Essigsäurederivate. Letztere sind eine Gruppe von Schmerzmitteln, die untereinander kreuzreagieren können. Dazu gehören Ibuprofen, Diclofenac, Paracetamol und ASS. Daher empfiehlt es sich diese alle zu meiden. Novalgin hat eine gewisse chemische Verwandtschaft, Kreuzreaktionen sind hier aber selten. Daher wäre das sinnvoller für Sie. Allergologie ist manchmal ein aufwändiges Detektivspiel.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Okey habe aber jetzt schon etwas angst. Also ich habe gerade vorhin noch eine genommen antib. Kann ich das AB jetzt einfach absetzen? Was mache ich mit dem Husten? Denken sie dass es am AB liegt, da ich das gestern das erste mal eingenommen habe und heute morgen die schwellung hatte? Denn das irfen nehme ich schon seit dienstag

https://flexikon.doccheck.com/de/Angio%C3%B6dem

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückfragen mehr haben, bewerten Sie sie bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank.

Ich bin jetzt kurz unterwegs. Wenn Sie noch eine Rückfrage haben, antworte ich Ihnen ca. in 1 Stunde.

Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Moment, unsere letzten beiden Posts haben sich gekreuzt. Ich schreibe gleich weiter.

Das Antibiotikum wechselt man in einem solchen Fall. Das ist ganz normal. Ärzte verordnen Ihnen dann ein anderes. Ob es das Antibiotikum ist oder Ibuprofen, kann ich nicht sagen, das ist ja das Problem. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie jetzt zum ersten Mal im Leben mit Penicillin Kontakt haben. Die Antikörper könnten Sie früher ausgebildet haben.

Es ist unwahrscheinlich, dass nach einer leichten Schwellung beim zweiten Allergen Kontakt gleich eine starke Schwellung auftritt. Insofern möchte ich Sie beruhigen. Wenn es wider Erwarten doch ernsthafte Probleme gibt, können Sie jederzeit den Notarzt rufen. Das ist gerechtfertigt.

Nochmal zur Bewertung: Sie hatten sich schon bedankt - Danke. Wenn Sie oben in der Leiste 3-5 Sterne anklicken, dann kann die Zuordnung des Expertenhonoraranteils automatisch erfolgen. Das wäre schön.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.