So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5420
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Abnehmen nicht möglich. Egal, was man versucht. Nach Geburt

Diese Antwort wurde bewertet:

Abnehmen nicht möglich. Egal, was man versucht. Nach Geburt - 16kg in 8 Wochen. Mit Pille +10 kg in 2 Wochen. Geht nicht mehr weg
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Alter: 23, weiblich, schilddrüsentabletten euthyrox 50
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich war letztes Jahr schwanger. Zunahme Schwangerschaft 28kg. Geburt im August. Oktober dann schon -16kg. Dann Pille bekommen +10kg. Diese im Dezember wieder abgesetzt wegen Depressionen und gewichtszunahme. Jetzt Verhütung mit kupfer spirale. Gewicht geht nicht mehr weg. Genauso wie vor der Schwangerschaft keine Abnahme mehr als 2kg möglich.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Verstehe ich richtig, dass Sie nach der Geburt innerhalb von 10 Wochen 26 kg zugenommen haben? Was haben Sie dagegen konkret unternommen? Diät? ärztliche Untersuchung?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein, in der Schwangerschaft habe ich 28kg zugenommen. Im August war die Geburt. Nach dieser hab ich innerhalb 8 Wochen 16kg abgenommen. Dann aber auf Grund meiner wieder einsetzenden periode die Pille bekommen. Habe da dann mit dieser 10 kg zugenommen in den ersten 2 Wochen. Und egal, ob 16/8 oder low carb oder oder oder geht nichts mehr runter.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Schilddrüse wurde im Mai eingestellt. Hat nichts geändert
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Pille nehme ich aktuell nicht mehr seit Dezember 2020.

Danke für Ihre Rückmeldung

Was haben Sie denn in der Zeit nach der Geburt, in der Sie so erfolgreich abgenommen haben getan?

Ist die Schilddrüse aktuell normal funktionierend? Seit wann nehmen Sie Euthyrox 50?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nichts. Wochenbett genossen. Ganz normal gegessen. Sogar ungesünder als jetzt.. Die Tabletten nehme ich jetzt seit Mitte Mai. Der Wert liegt jetzt bei 1,2 davor bei 3,9

OK. Dann bleibt wohl leider nur das übrig, was Sie nicht hören wollten:

Die Kalorienzufuhr ist zu hoch und höher als in der Zeit nach der Geburt. Eine andere Erklärung kann es aus physikalischen Gründen nicht geben. Die einzige Ausnahme wäre, dass es sich um Wassereinlagerungen und nicht um Fettgewebe handelt. Aber dies hat Ihr Arzt ja sicher schon überprüft. Die Schilddrüsenfunktion kann bei den mitgeteilten (normalen) TSH nicht die Ursache des Gewichtsproblems sein. Dass Sie sich in der Zeit unmittelbar nach der Geburt körperlich mehr betätigt haben als jetzt ist ja wohl auszuschliessen?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ja, jetzt mache ich 3-4x die Woche Sport. Und esse maximal 1200 Kalorien am Tag.. Und zusätzlich 16/8.. Habe das schon gehört. Bringt nichts. Bei dem Punkt war ich ja schon
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Könnte das auch eine hormonelle Sache sein? Hat ja schließlich wieder begonnen, als mit der Pille dazwischen gepfuscht wurde

1200 kcal pro Tag ist für eine nachhaltige Gewichtsabnahme zu viel, das müssten 800 oder 1000 täglich sein.

"Die Hormone" werden immer wieder gerne als Grund für Übergewichtigkeit von Betroffenen angeführt. Leider stimmt das praktisch niemals. Da in Ihrem Fall aber der Zusammenhang mit der Pilleneinnahme auffällt, wäre es jetzt indiziert im Blut Östradiol, Progesteron , LH und FSH bestimmen zu lassen.

Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5420
Erfahrung: Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok, dann werde ich die Kalorien zufuhr noch weiter reduzieren. Kann das einfach bei Hausarzt gemacht werden im Rahmen einer blutabnahme?

Die erwähnte Blutuntersuchung kann ohne weiteres auch von ihrem Hausarzt durchgeführt werden.

Danke für Ihre Bewertung Alles Gute für Sie.