So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5407
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgendes Problem. Nach der 1.

Kundenfrage

Hallo, ich habe folgendes Problem. Nach der 1. Corona-Impfung hatte ich leichte Muskel- und Gelenkprobleme, die nach der 2. Impfung sehr stark wurden. Die Ärztin meinte, dass kann schon etwas dauern. Heute sind es nun 5 Wochen her. Vor einer Woche war ich 3 Tage im Krankenhaus,, da Blutdruck und Puls weit nach oben gingen. Bekam Medikamente, Herzultraschall, Ultraschall der inneren Organe. War alles ok.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 67 Jahre, candesartan 16mg, bioprolol 2,5 mg, vigantoletten, Ferrosanol duodenal 100 mg, Magnesium, Vitamin c, Russland toxicodendron D12
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Bin 1,62 groß, 60 kg, habe nie geraucht, trinke keinen Alkohol und bin bis im Frühjahr mit den Enkeln (6) sehr aktiv gewesen
Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 10 Tagen.

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 10 Tagen.

5 Wochen nach der Impfung können die fortbestehenden Muskel- und Gelenk"probleme" (was ist hier genau gemeint?) nicht mehr eine Impffolge sein. Impfnebenwirkungen klingen innerhalb ca. 5 Tagen wieder ab . Nur nach Astra kann es mit 14 tägiger Verzögerung zu den gefürchteten Thrombosen kommen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Was ist es dann? Sollte ich dann zu einem Rheumatologen?
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 10 Tagen.

In Unkenntnis Ihrer genauen Beschwerden gehe auch ich davon aus, dass ein Rheumatologe der geeignete nächste Ansprechpartner ist.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das hatte ich auch vor. Sie haben mir bestätigt, daß hier weitergehende Untersuchungen notwendig sind. Meine Ärztin hat das immer so angetan. Ein schönes Wochenende
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 10 Tagen.

Auch Ihnen ein schönes Wochenende und danke für eine positive Bewertung meiner Antworten.