So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4368
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Tag! Ich hatte ein Erysipel am linken Unterschenkel.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag ! Ich hatte im Mai ein Erysipel am linken Unterschenkel. Und nun habe ich seit einigen Wochen Schmerzen im Vorfuß. (Brennen, Stechen, Überempfindlichkeit, Druckschmerz). Ich habe das Gefühl, das sind Nervenschmerzen. Was kann ich tun, welche Therapie hilt ?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 69, weiblich, Sertralin, Trittico und zur Zeit Seractil gegen die Schmerzen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): denke nicht.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Da haben Sie recht: das können Nervenschmerzen sein. Je nachdem, wie tief das Erysipel reicht, können auch die oberflächlichen Nerven mit entzündet sein und dann länger zur Regeneration benötigen. Ich empfehle Ihnen, dass Sie es mit Mikronährstoffen für die Nerven einnehmen. Bei Entzündungen werden viele Mikronährstoffe verbraucht.

Vitamin B Komplex - googeln Sie nach Vitamin B 50, da sind sämtliche B Vitamine enthalten

Vitamin C und E, als Antioxidantien helfen sie nach Entzündungen zu regenerieren. Pflanzliches Eisen in Form von Curryblätterkapseln bildet mit Vitamin C ein Paar, das sich gegenseitig in der Wirksamkeit verstärkt. Vitamin C gibt es auch pflanzlich, zum Beispiel als Acerola Kirschpulver.

Omega 3 Fettsäuren in Form von Algenöl. Daneben können Sie Öle mit ungesättigten Fettsäuren in Ihren Speiseplan einbauen.

An Mineralien sind Magnesium, Zink, Kupfer, Mangan, Selen für die Nerven besonders wichtig. Magnesium als Magnesiumcitrat.

Zur Entschlackung des Gewebes können Sie Froximmun toxaprevent Kapseln einnehmen, mit reichlich Flüssigkeit. Fangen Sie erst einmal mit einer kleinen Dosis an, 2 x 1, damit es nicht zu viel wird.

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückfragen mehr haben, bewerten Sie sie bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank. Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
danke!!

Gern geschehen. Danke für die Sterne !