So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 633
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Hallo liebe Team, ich hatte eine chronische

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo liebe Team, ich hatte eine chronische Blasenentzündung, wurde dann mit strovac geimpft und war seither 2.5 Jahre beschwerdefrei. Gestern bekam ich meine covid Impfung mit J&J und heute bin ich mit einer Blasenentzündung aufgewacht. Ich war gerade beim Notdienst aber der Arzt hat mir absolut nicht zugehört. Ich habe ihn erzählt, dass ich durch die Vergangenheit wahnsinnig traumatisiert bin, morgen in den Urlaub fahre und beim letzten Mal mit einem Einmal Antibiotika super Erfahrungen gemacht habe. Wie das hieß weiss ich leider nicht mehr. Er hat mir dann nach langer Diskussion (er wollte ein 5 Tage Antibiotika verschreiben) das Rezept für Fosfomycin AL verschrieben. Aufgrund der Erfahrungsberichte und meinem Misstrauen dem Arzt gegenüber wollte ich irgendwie die schmerzen durchhalten und erst morgen zu meiner Frauenärztin aber die ist genau ab morgen im Urlaub. Können Sie mir einen Rat geben ?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 25, weiblich, evt. Fosfomycin AL sonst nichts
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag

Ich bin Expertin bei Justanswer und werde sehr gerne Ihre Frage beantworten.

Ich kann Ihre Sorge aufgrund ihrer Vorgeschichte gut verstehen. Das Medikament, dass der Art Ihnen aufgeschrieben hat, ist das Mittel der Wahl bei unkomplizierten Harnwegsinfekt an. Insofern gehe ich davon aus, dass Sie es damals auch bekommen haben. Ich rate Ihnen also auf jeden Fall, es ein zu nehmen. Man sollte nach der Einnahme eine gewisse Zeit etwas weniger Flüssigkeit zu sich nehmen, damit das Medikament gut an der Blasenwand wird. Ich bin mir sicher, dass es Ihnen dann rasch besser gehen wird. Ich wünsche Ihnen alles Gute und einen schönen Urlaub.

Wenn Sie noch Fragen haben, setzen Sie den Verlauf über den Antwortbutton einfach fort.

Ansonsten freue ich mich sehr über eine positive Bewertung und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ulrike Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für ihre Antwort! Es ist nicht das selbe Antibiotika, welches ich beim letzten Mal bekommen habe. Die starken Nebenwirkungen und vielen Kommentare zu schlechter Wirksamkeit verunsichern mich massiv. Ich bin sowieso schon geschwächt durch die Covid Impfung. Andererseits habe ich schon (nicht sichtbaren) Blut im Urin laut Arzt. Meine Frauenärztin hat eine andere Praxis als Urlaubsvertretung angegeben. Hat diese Einsicht in meine Akten und könnte rausfinden welches Antibiotika so gut gewirkt hat? Vielen vielen Dank ***** *****!
Freundliche Grüße
Selly Meier

Nein - diese hat keine Einsicht in die Akten, außer sie ist in derselben Praxis. War es denn eine einzelne Tablette die Sie bekommen haben?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Okey, nein ebenfalls wie jetzt ein einzelner Beutel zum auflösen

Es gibt nur diesen Wirkstoff als Beutel. Allerdings gibt es verschiedene Namen. Vermutlich haben Sie dann Monuril bekommen - das ist dasselbe Medikament. Ich würde Ihnen daher zur Einnahme dringend raten.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Okey vielen Dank für die Hilfe!

Sehr Gerne. Ich würde sie danach um meine Bewertung bitten. Herzliche Grüße und einen schönen Urlaub, ulrike Winkler

Ulrike Winkler und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.