So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4375
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Tag. Ist ein HIV Labortest von meinem neuen Partner

Kundenfrage

Guten Tag. Ist ein HIV Labortest von meinem neuen Partner nach 12 Wochen Risikokontakt (negativ) sicher trotz der Tatsache dass er seit einigen Jahren kifft und auch am Abend vor dem Test gekifft hat?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): W, 31
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 20 Tagen.

Guten Morgen,

ich bin Fachärztin für Haut und Geschlechtskrankheiten und möchte Ihnen weiterhelfen. Cannabiskonsum beeinflußt die Antikörperbildung und Testsicherheit bei HIV nicht. Insofern dürfen Sie dem Test vertrauen.

Bewerten Sie meine Antwort bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank. Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich muss dazu sagen, ich gehöre zu den HIV-Phobikerinnen und es macht mir Kopfzerbrechen. Ich kann also zu 100% Prozent davon ausgehen, dass sein Testergebnis (negativ) ist und ich unbedenklich mit ihm Schlafen kann?
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 20 Tagen.

HIV ist ein Thema, dass bei vielen Menschen mit zu großen, in der Regel unbegründeten Ängsten verbunden ist. Dabei entsteht leichte Panik, wo sie nicht angebracht ist. Diese Erfahrung mache ich immer wieder. 100% ist etwas, dass man in der Medizin nie versprechen sollte, aber nachdem was bekannt ist, Gibt es kein Zusammenhang zwischen Cannabiskonsum und Entwicklung von HIV Antikörpern. Worum es geht ist das folgende:

https://www.aidshilfe.de/cannabis Hierbei handelt es sich um Wechselwirkungen zwischen Cannabis und einem Medikament gegen HIV.

Von daher können Sie die Beziehung ruhig aufnehmen.

Als HIV Phobikerin (schön ausgedrückt) Werden Sie vermutlich noch mehr Situationen erleben, in denen Ihnen diese und jene Fragen kommen. Daher möchte ich Sie auf die Möglichkeit aufmerksam machen, mit der Aidshilfe Kontakt aufzunehmen und sich auch telefonisch beraten zu lassen:

https://www.aidshilfe.de/?pk_campaign=cpc&pk_kwd=aids%20hilfe%20ev

https://www.aidshilfe-salzburg.at/

Ich hoffe ich kann Sie damit beruhigen ?

Denken Sie bitte zuletzt noch an die Bewertung.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ist es nicht auch so, dass jeder Körper Antikörper nach einer gewissen Zeit bildet, egal was konsumiert wird? Das RKI sagt ja auch, nach 12 Wochen hat jeder Mensch spätestens Antikörper gebildet.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 20 Tagen.

Ich bin jetzt bei der Arbeit. Ich schreibe Ihnen wieder weiter nach 9:00 Uhr.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ok, ich hoffe, sie können mich beruhigen
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 20 Tagen.

Antikörper bildet das Immunsystem auf Stoffe, mit denen es konfrontiert ist. Das RKI meint, dass dieser Prozess nach zwölf Wochen bereits begonnen hat. Man bildet aber nicht Antikörper auf Krankheitserreger, die nicht in den Körper gekommen sind.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ja ich wollte damit auch nur sagen, dass wenn mein Partner HIV positiv wäre, der HiV Labortest dies trotz des Konsums gefunden hätte
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 20 Tagen.

Ja, das wäre gefunden worden. Cannabis verhindert nicht die Produktion der Antikörper auf Krankheitserreger. Die enthaltenen Cannabinoide können das Immunsystem stärken, sodass der Körper selber besser damit fertig wird. Das betrifft dann aber die Krankheitserscheinungen, nicht die Antikörperproduktion. Deshalb ist Cannabis ohne THC, dass man als CBD bezeichnet und frei verkäuflich ist, ja so in Mode gekommen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Also kann ich mit dem Thema wirklich beruhigt abschließen?
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 19 Tagen.

Das können Sie. Und vielleicht hilft Ihnen folgendes auch noch dabei: Aufgrund meiner Erfahrung in der Psychosomatik merke ich, dass Sie durch die Phobie unsicher sind und es Ihnen schwer fällt, die Aussagen wirklich für sich anzunehmen. Wenn Sie das einmal berücksichtigen, vielleicht können Sie dann leichter Ihre Bedenken loslassen. Wenn Ihnen das gar nicht gelingt und das Thema für Sie weiterhin erheblichen Stress bedeutet bzw. Sie merken, daß Sie immer wieder von neuen Unsicherheiten und Fragen aufgehalten werden, dann prüfen Sie bitte, ob es Ihnen mit dieser Beziehung wirklich gut geht.

Denken Sie bitte zuletzt noch an die Bewertung mit 3-5 Sternen. MFG

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Morgen, eine Frage hätte ich noch. Mein Freund hat „cefacur“ vor dem HIV Test genommen. Kann das zu einem falsch negativen Ergebnis führen? Ich habe gelesen, dass Biotin das z.B. kann
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 18 Tagen.

Auch da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Ein Antibiotikum behandelt nur Bakterien, es zerstört jedoch nicht die Antikörper. Das Problem würde es ja dann auch bei anderen Infektionskrankheiten geben. Die Folgen für Diagnostik wären gar nicht auszudenken.

Wo haben Sie die Information zu Biotin erhalten ? Das erscheint mir nicht seriös. Das ist ein Vitamin, was man auch mit der Nahrung zu sich nehmen kann.

Was ich damit sagen will: Sie können ruhig kritisch sein, wenn Sie so etwas lesen.

https://www.aidshilfe-salzburg.at/forums/topic/hiv-test-und-medikamente/

Bewerten Sie meine Antwort bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank. Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 17 Tagen.

Guten Abend, sie haben meine Antwort gelesen. Da Sie die Bewertung noch nicht erledigt haben, vermute ich, dass Sie noch Bedenken haben?

Ich schicke Ihnen ein günstiges Telefonangebot mit. Es wären Mehrkosten von fünf Euro. Im persönlichen Gespräch lassen sich manchmal solche Dinge besser klären als nur schriftlich. Wenn Ihnen das zusagt, nehmen Sie das Angebot an und tragen ihre Nummer ein. Wir könnten dann morgen telefonieren. Für heute wünsche ich Ihnen eine gute Nacht.