So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 743
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Nehme seit 5 Tagen Azithromycin wegen einer Frühborreliose

Diese Antwort wurde bewertet:

Nehme seit 5 Tagen Azithromycin wegen einer Frühborreliose mit Erythema Migrans. Generell vertrage ich die meisten Antibiotika nicht, weswegen die tgl. Gaben mit Prednisolon(morg.10mg, ab. 10 mg) und Fenistil flankiert werden. Heute Panikattacke und das Gefühl von Kribbeln, Herzrasen, Angst.... Meine Hausärztin meinte, die Einnahme zu beenden, was ich aber nicht möchte aus bekannten Gründen.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ich weiß aus der Vergangenheit, dass ich UNACID damals gut vertrug. Ich weiß auch, dass Ampicillin/Sulbactam nicht genug geprüft wurde auf Borreliose, jedoch logischerweise wirken müssten gegen gramneg. Bakt. Ich bin Weiblich..und 70 Jahre alt und wiege 47 Kilo. Meines Erachtens wurde Azithromycin für meinen zarten Typus zu hoch dosiert, deswegen die markante Reaktion.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich hatte vor 6 Jahren schon einmal eine Borreliose Stadium 1 ..Diese wurde erfolgreichmit Azithromycin 10Tage lang behandelt. Die letzten 2 Tage der Behandlung verbrachte ich damals im KH wegen der gleichen panischen Reaktion wie heute.. Per Infusionem bekam ich damals Kortison und Antihistaminika . Ohne Komplikationen alles abgelaufen.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich bin Hautärztin u helfe Ihnen gern weiter. Wieviel mg Azithromycin nehmen Sie pro Tag? Haben Sie sonst auch Panikattacken oder nur wenn Sie Antibiotika nehmen? Warum gibt man Ihnen Prednisolon u nicht ein angstlösendes Medikament, wenn Sie Panikattacken haben?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich nehme tgl. 2 mal 250 mg Azithromycin. Meiner Meinung nach ist die Dosis jetzt nach 5 Tagen zu hoch für meinen zarten Körper, zumal ich M. Meulengracht habe und die Leber offensichtlich am Anschlag ist.In der Liste der möglichen Reaktionen auf dieses Medikament ist meine nicht selten. Niemand weiß , ob es sich um eine anaphylaktoide oder nur agitierte Reaktion handelt. Dies scheint hier das Problem zu sein.. Sedativa in Zusammenhang mit Makroliden sollen fragwürdig sein. Ich hatte in meinem Leben selten derartig panische Reaktionen, aber viel Angst.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Amoxicillin und Doxicyclin vertrage ich nicht, deswegen Azithromycin
die Empfehlung bei Azithromycin sind 500mg/d für 5-10 Tage, d.h. Sie können die Einnahme auch beenden, wie Ihnen die Hausärztin geraten hat.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich befürchte aber, dass die Behandlung zu knapp bemessen ist und ich mit einer Borreliose mein restliches Leben verbringen muß. Wenn man die Teilungszyklen der Spirochäten anschaut, so sind doch 5 Tage sehr vage
auf der sicheren Seite sind Sie, wenn sie die Tabletten länger nehmen, ja.
Am besten wäre in dem Fall eine Einnahme im Krankenhaus, v.a. da man ja eine allergische Reaktion zu fürchten scheint, sonst würde man Ihnen nicht Cortison geben. Ich denke aber auch, dass die Panikattacken nichts mit der Dosis zu tun haben. Und sonst nehmen Sie die halbe Dosis für 5 Tage weiter.
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

haben Sie noch eine Rückfrage? Möchten Sie, dass ich Sie noch anrufe?

Falls nicht, können Sie den Betrag für das Telefonat einfach beim Kundendienst rückerstatten lassen.

Alles Gute!