So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35950
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich wurde am Freitag mit Biontech geimpft, am Freitag

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich wurde am Freitag mit Biontech geimpft, am Freitag Abend Kopfschmerzen, Samstag besser außer Abends wieder Kopfschmerzen leicht, seit Sonntag immer wieder druck vom Nasenbein richtung Kopf. Ist dies normal ? Ab und an auch kribblen rechts und links neben der Nase. Vor ca. 4 Jahren hatte ich psychisch ein paar Probleme und wurde mit Citalopram behandelt diese habe ich ca. 1 1/2 Jahre eingenommen, danach ging es mir super ohne Medikamente (seit einigen Wochen wieder leichte Beschwerden. Vor 4 Jahren als es los ging ist mir der Druck und das kribbeln auch öfters aufgefallen, daher meine Frage kann dies auch von der Impfung noch sein? Sollte ich zum Arzt? Und könnte ich nun mit Citalopram wieder beginnen oder muss ich mir hier bezüglich Wechslwirkungen mit der Biontech Impfung sorgen machen ?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): weiblich, 27 Jahre, keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ja, das ist normal.

Mit Citalopram könnten Sie wieder anfangen, aber ich bin schon der Auffassung, dass Sie das vorher mit Ihrem Arzt besprechen sollten.

Wechselwirkungen mit der Impfung gibt es nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Also muss ich mir bezüglich der Impfung und dem Druck keine sorgen machen ? Wie lange könnte diese Nebenwirkung anhalten ? Ich war mir nur etwas unsicher, da man ja auch schon Fälle einer Hirnvenenthrombose gehört hat.Sicher werde ich hier auch noch einmal mit meinem Arzt sprechen. Ich wollte nur wissen ob es hier Wechselwirkungen bezüglich der Impfung gibt.Danke für Ihre Hilfe.

Eine Sinusvenenthrombose merkt man nicht an Druck über der Nase, sondern an schweren Kopfschmerzen in Verbindung mit Fieber und neurologischen Symptomen wie Sehstörungen. Auch beginnt diese Symptomatik erst vier Tage nach der Impfung.

Impfnebenwirkungen ķlingen normalerweise nach 2 bis 7 Tagen ab, nur selten dauert das länger. Sorgen brauchen Sie sich nicht zu machen.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
okay, dann weiß ich bescheid.
Vielen Dank ***** ***** einen schönen Abend.

Sehr gern geschehen! Den wünsche ich Ihnen auch.

Danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.