So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 337
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Guten Tag..warum rät mir mein Arzt ( 6 Wochen nach Rezum-OP

Diese Antwort wurde bewertet:

guten Tag..warum rät mir mein Arzt ( 6 Wochen nach Rezum-OP ) bis jetzt mit Blasenkatheter...wurde vor 2 Tagen entfernt...läuft nichts mehr..neuer Katheter gelegt..schmerzhaft.. (dazu schwere Infektion mit Blutvergiftung ).nun zu einem Bauchkatheter ? Was ist da schief gelaufen? Danke für Antwort..bin verzweifelt...
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Alter 73, männlich...Lungenmedikamente Spiriva, Onbrez...und momentan Ciprofloxin für 10 Tage..
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein...weiss einfach nicht mehr weiter...Arzt sagt Rezum-Op optimal verlaufen....aber nichts klappt...

Guten Tag, ein suprapubischer Katheter wird gelegt, weil dieser länger drinnenbleiben kann als ein normaler Harnkatheter. Wenn es Probleme mit dem regulären Katheter gibt, wird immer auf den suprapubischen zurückgegriffen, das ist normal. Zur Operation kann ich Ihnen nichts sagen, aber wenn der Chirurg sagt es wäre alles gut, dann würde ich darauf vertrauen. Bei einer Rektum OP kann es schon mal zu einer Streuung von Bakterien kommen, diese sollten mit Antibiotika behandelt werden. So wie sie das schildern ist ein Bauchkatheter sicher die beste Option.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
1. Danke für die schnelle Antwort..2. Noch eine Frage: Wie lange muss ein solcher suprabubischer Katheter dran bleiben...und wie wird der gesetzt ? Narkose oder nicht? ( Zusätzlich habe ich leider auch noch COPD ).

Das hängt davon ab wie lange die Beschwerden sind. Es sollte kein Blut oder keine Bakterien im Harn mehr sein. Gelegt wird dieser oberhalb der Symphyse in Lokalanästhesie, meist mit Ultraschall, damit der Arzt weiss ob er richtig in der Blase liegt. Sonst ist es wie ein normaler Blasenkatheter. Ich wünsche Ihnen alles Gute

Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.