So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5407
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Ist eine Infusionstherapie mit RL Azetat 1000 ml tgl. bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist eine Infusionstherapie mit RL Azetat 1000 ml tgl. bei GFR Stufe 5 notwendig?.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Weiblich, Alter 74, Medizin Ringerlösung Azetat 1000 ml tgl.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unterDeutschland: 0800(###) ###-####sterreich: 0800 802136Schweiz: 0800 820064 in Verbindung zu setzen.Vielen Dank ***** ***** Geduld.Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Könnten Sie mir bitte die aktuellen Laborwerte hier hochladen? (über das Blattsymbol ganz rechts auf Ihrem Eingabefeld).

Wie ist die 24 Stunden Urinausscheidung? Wieviel trinken Sie pro Tag?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
aktuell: Natrium 131, Kreatinin 4,27, GFR(MRD) 11, Kalium 4,5, CRP 5,3, Hämoglobin 10,8, Hämatokrit 31,0, Bili. momentan kein Wert verfügbar, Urin hellgelb ca. 800 ml/24h, Essgewohnheit normal, Trinkmenge ca 2,5-3L/h, zusätzl. Ring.Lsg. 1000 ml/h, Gewicht 48-50kg, Alter 74J,: Diagnose CUP Syndrom seit 2 J., plus Dickdarm Stoma , Dünndarm Stoma, sowie 1x wegen akuten Nierenversagen Wert 5,4 GFR in Klinik, ich glaube dass die aktuelle Behandlung welche von meinnen Sohn, ( Klinik Mitarbeiter-Inttensiv) privat durcheführt wird, wegen Niereninsuffizienz zweifelhaft ist, schon deswegen weil ich schon 3x schwere Gehirn-Ödeme wegen Infusions-Überwässerung hatte. Bitte um Ihre Meinung zur jetzigen Therapie tgl. 1000 ml Ringer Azetat Lsg., ich fürchte mich vor einem weiteren Gehirnödem.
Danke ***** ***** für Ihren geschätzten Rat.

Vielen Dank für diese weiteren Informationen.

Ich habe ebenso wie Sie grösste Zweifel an der Korrektheit des Therapieregimes.

Die Trinkmenge ist sicher 2.5 bis 3 l pro Tag und nicht pro Stunde. Hiervon ausgehend hätten Sie inclusive Infusion eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von 3.5 bis 4 l bei einer Urinausscheidung von nur 800 ml pro Tag. Selbst, wenn ich ca. 800 ml unbemerkten Flüssigkeitsverlust über Schwitzen und Atmung zugrunde lege und geschätzt weitere 1000 ml Flüssigkeitsverlust über die Stomata pro Tag kalkuliere ,hätten Sie täglich 900 bis 1400 ml Flüssigkeitsaufnahme, die über die täglichen Flüssigkeitsverluste hinausgeht. Sie müssten also, wenn der Urin vollständig gesammelt wurde täglich mindestens ca. 0.9 bis 1.4 kg an Gewicht zunehmen, was ausschliesslich eingelagerter Flüssigkeit (im Bauchraum, Rippenfell, Beine , Arme) entsprechen würde. Die Wassereinlagerung im Gehirn im Sinne eines Hirnödems wäre eher ungewöhnlich.

In jedem Fall sollte jetzt dringend ein Nephrologe eingeschaltet werden, damit eine korrekte Flüssigkeitsbilanzierung erfolgen kann und auch über eine Förderung der Nierenfunktion (Furosemid...) entschieden werden kann.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5407
Erfahrung: Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.