So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35910
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich bin 2 mal mit Astra Zeneka geimpft, kann ich noch eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin 2 mal mit Astra Zeneka geimpft, kann ich noch eine 3. Impfung mit Biontech haben?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 73, weiblich, Betablocker, l thyroxin, wassertablette
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, nur dass ich meiner Impfung nicht traue und jetzt, nach 6 Wochen noch eine Impfung möchte mit Biontech

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das können Sie nicht und das brauchen Sie auch nicht! Wenn Sie einen 12 Wochenabstand zwischen beiden Impfungen hatten, haben Sie einen ähnlich hohen Schutz vor schweren Erkrankungen wie mit 2x mRNA- Impfung und einen deutlich höheren als nach Johnson & Johnson. Vor einem tödlichen Verlauf sind Sie zu fast 100% geschützt.

Eine dritte Impfung nach so kurzer Zeit, schon gar mit anderem Impfstoff, würde heftige Nebenwirkungen erwarten lassen. Außerdem haben wir im Gegensatz zu anders lautenden Aussagen aus Berlin immer noch nicht genug BioNTech für die Jüngeren, die so geduldig gewartet haben, bis wir Älteren versorgt waren! Ihnen jetzt Impfstoff zu versagen, weil wir gern eine 3. Impfung hätten, wäre so unsozial, dass sich kein Arzt darauf einlassen würde, zumal der Wunsch unbegründet ist. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.