So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35935
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Kann es zu Problemen kommen bei einer 2. Impfung von

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann es zu Problemen kommen bei einer 2. Impfung von genesenen?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Alter 78 Männlich HCT, Ramipril, Patoprazol und vor jedem §Essen Insolin Spritze
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, ich wollte nur wissen ob es negative Auswirkungen gibt bei einer 2. Impfung wenn man Corona hatte
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Warum dauert die Antwort so lange. Sie sollte gleich und dann in 8 Minuten kommen. Diese sind lange vorbei. Mir geht es nur daraum ob bei einer 2. Impfung Probleme auftreten können wenn man Genesen ist. Die Stiko empfiehl nur eine Impfung ohne Begründung. Ich gehe davon aus um Impfstoff zu spaqren. Von der Empfehlung halte ich nichts. Sollten Nebenwirkungen auftreten welche sind es? Danke für die Antwort.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Wenn Sie die den empfohlenen Abstand von sechs Monaten nach Genesung einhalten, sind keine bedeutsamen Nebenwirkungen zu erwarten. Man kann auch früher imofen, muss dann aber mit mehr Nebenwirkungen rechnen.

8 Minuten sind eine Durchschnittsangabe! In der Urlaubszeit schaffen wir es neben der Praxisarbeit nicht so schnell.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das war leider nicht meine Frage. Meine Frage war ob es bei einer 2. Impfung (erste Impfung bereits durchgeführt und 2. Impfung nach 6 Wochen) Schäden bzw. erhöhte Nebenwirkungen auftreten können oder ob der Risiko minimal ist. ich hoffe jerzt die Antwort zu erhalten. danke.

Wann war die Erstimpfung, wann die Infektion und wann ist die nächste Impfung geplant?

Ich hatte Ihre Frage durchaus richtig verstanden. Nach Stiko impft man die ZWEITimpfung sechs Monate nach Genesung. Es wird hier nicht zwischen Erst- und Zweitimpfung unterschieden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Infektion war im Dezember, die erste Impfung am 11.6 mit Pfizer aus Meinz und die 2. Impfung soll am 15.07.21 sein

Ich hatte Ihre Frage durchaus richtig verstanden. Nach Stiko impft man die ZWEITimpfung sechs Monate nach Genesung. Es wird hier nicht zwischen Erst- und Zweitimpfung unterschieden.

Gerade in Ihrem Alter ist mit höchstens geringen Nebenwirkungen zu rechnen.

Oh, wenn die Infektion vor der Erstimpfung war, reicht eine Impfung. Sparen müssten wir nicht mehr.

Wenn man dennoch eine Zweitimpfung macht, kann es mehr grippale Symptome geben.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke ***** *****

Sehr gern geschehen! Über eine freundliche Bewertung würde ich mich sehr freuen, dafür ganz nach oben scrollen bitte. Alles Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.