So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 753
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit 2 Monaten ein Kribbeln in der rechten

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit 2 Monaten ein Kribbeln in der rechten Hand und Mißempfindungen in den Füßen.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 45, m, Mirtazapin und Calmvalera
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Hatte im Februar eine Zahn Op, wo ich Antibiotika nehmen musste.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
2 Wochen nach der OP habe ich Panik Attacken / Depression bekommen und das Kribbeln fing an. Können diese Symtome von der Depression kommen oder an den Mirtazapin liegen? Oder kann es sogar an den Antibiotika (10x Tabletten) liegen, die ich nach der OP nehmen musste?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich helfe Ihnen gern weiter. Das kann leider recht viele Ursachen haben, aber die Antibiotikatabletten u die Depression würde ich eher ausschliessen. Mirtazapin kann Parästhesien (so nennt man Kribbeln/Missempfindungen) machen. Aber auch eine Zuckerkrankheit oder Nervenerkrankungen können dies machen. Wenn die Beschwerden kurz nach Beginn von Mirtazapin angefangen haben, ist es am ehesten dadurch bedingt. Aber andere Erkrankungen sollten ausgeschlossen werden.
Haben Sie eine Rückfrage?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die Antwort. Kann es vielleicht auch mit dem Rücken zu tun haben? Ich war vor 2 Tagen bei der Massage und die Masseurin hat mir mitgeteilt, dass ich Blockaden im Bereich der Wirbelsäule habe. Danach hatte ich über Stunden keine Symptome mehr.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und sollte ich das mirtazapin lieber absetzen?
ja, das kann mit den Blockaden zusammen hängen.
Nein, das Mirtazapin sollten Sie keinesfalls ohne Rücksprache mit dem verordnenden Arzt eigenständig absetzen oder reduzieren.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die Antwort. Kann denn Mirtazapin die Symptome verstärken bzw. die Blockaden im Rücken verursachen?
nein, entweder es sind die Blockaden oder das Mirtazapin die Ursache. Wenn Sie nach der Massage keine Beschwerden mehr hatten, sind es wohl eher die Blockaden.
Falls Sie keine Rückfrage haben freue ich mich über eine pos. Bewertung von mind. 3 Sternen u wünsche alles Gute!
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank! Ich werde sie positiv bewerten.