So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1834
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo, seit 3-4 Monaten plagt mich leider ein nerviger

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,seit 3-4 Monaten plagt mich leider ein nerviger Muskelfaseriss in der linken Schulter. Dieser wurde im Rahmen eines MRTs am 04.05. auch bestätigt wurde. Der Arzt bat mich dann nochmal 4 Wochen Ruhe einzulegen…. Am 05.06. bin ich leider fahrlässig einen Zaun hochgeklettert und habe beim hochziehen einen starken Zug in der Schulter gemerkt… die Tage danach tat sie wieder richtig weh.. mittlerweile geht es wieder im Alltag, aber bei gewesen Rotationsbewegungen merke ich die Schmerzen immer noch… an Kraftsport (meine Leidenschaft) kann ich also glaube ich noch gar nicht denken…Was kann ich tun um die Genesung zu befördern? Im Internet lese ich dass es normalerweise 2-6 Wochen dauert, bei mir sind es aber schon Monate!Freue mich über jeden Tipp damit ich endlich wieder meinem Sport nachgehen kann….Danke ***** *****
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 32, männlich, keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Dürfte ich das MRT der Schulter sehen? Ich glaube bei Ihrem Verlauf nicht an einen Muskelfaserriss.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Landinger, ich habe das MRT nur auf CD daher müsste ich erstmal über ein USB Laufwerk das ganze auf den Computer bringen. Ich melde mich nochmal.

Sie könnten das ganze MRT von CD aus auf beispielsweise www.HealthDataSpace.org hochladen. Ich werde es mir gerne ansehen. Es nervt Sie ja schon 2 Monate, da kommt es auf ein paar Tage nicht an. Sie melden sich einfach!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Landinger, anbei der Befund. Vielleicht hilft das schon mal weiter, ich werde wie gesagt schnellstmöglich probieren den MRT an sich digital zu bekommen.

Super. Ich glaube eben nicht, dass es noch vom Muskelfaserriss im Musculus deltoideus kommt. Meist liegt, bei länger anhaltenden Beschwerden eine strukturelle Schädigung des Schultergelenks, zu dem auch die Sehnen der Rotatorenmanschette gehören.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wie würde die Behandlung dann aussehen?

Dazu benötige ich wirklich die Bilder, vorher bringt die Therapiebesprechung nichts, da mögliche Therapiewege zu weit auseinander driften.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Landinger, ich habe nun die Daten auf HealthDataSpace hochgeladen, brauche aber noch eine Email Adresse von Ihnen zum teilen. Danke vorab!

Bitte geben Sie mir Ihre Nutzerdaten. Diese können Sie ja nach meiner Beurteilung ändern oder den Account löschen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das ist mir jetzt schon etwa suspekt. Haben Sie keine Spam Mail Adresse für solche Sachen?

Ich schaue mir sicher 5-10 MRTs im Monat über diese Vorgehensweise an. Beschwert hat sich bisher niemand. Ich kann Ihre Frage aber gerne wieder für alle Kolleginnen und Kollegen freigeben. Sagen Sie mir einfach Bescheid, wie Sie es machen wollen!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Landinger, anbei die Zugangsdaten PW: !landinger1234A eMail:***@******.***
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wann kann ich mit einer Rückmeldung rechnen?

So, jetzt finde ich Zeit, Ihnen zu antworten. Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Vertrauen.
Die Kernspintomographie zeigt schon einen Muskelfaserriss, ich denke aber nicht, dass dieser für Ihre Beschwerden verantwortlich ist. Vielmehr sehe ich tatsächlich eine Entzündung der langen Bizepssehne, die am Labrum der Gelenkpfanne (Bindegewebsring, der um die Pfanne zieht) ansetzt. Diese Sehne läuft vorne am Oberarmkopf nach unten. Der Grund für die Entzündung zeigt sich am Labrum, dieses ist oben am Ansatz der langen Bizepssehne eingerissen und somit ist diese Aufhängung instabil. Ich denke, Sie sollten über eine operative Therapie, einer Schlüsselloch-OP (Arthroskopie) behandelt werden. Meist wird hier die Bizepssehne vom gerissenen Labrum abgetrennt und auf den Oberarmkopf versetzt. Dies bedeutet 3 Wochen Entlastung und anschließend Physiotherapie. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Oh man! Danke für die Antwort. 2 Fragen: Ist die Aufnahme von Kraftsport nach der OP wieder möglich? Wieso kann die Entzündung nicht anhand von Cortisonspritzen behandelt werden?

Sehr gerne!
Cortison würde zwar die Entzündung kurzfristig eindämmen, die Ursache für die Entzündung wäre damit aber nicht behoben, so dass die erneute Entzündung nur eine Frage der Zeit wäre. Zusätzlich macht eine Cortisonbehandlung Sehnen spröde und rissanfällig.
Kraftsport funktioniert nach korrekter Behandlung, im vollen Ausmaß aber meist erst nach 4-6 Monaten.

Markus Landinger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Für eine freundliche Bewertung durch das Anklicken der Bewertungssterne rechts oben wäre ich Ihnen sehr dankbar. Alles Gute Ihnen!