So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35638
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Lymphknoten hinter Ohr geschwollen Fachassistent(in): Bitte

Diese Antwort wurde bewertet:

Lymphknoten hinter Ohr geschwollen
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 20, männlich, keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute, aber weder haben Sie eine Frage gestellt, noch nähere Angaben gemacht. Wie lange? Druckschmerz? Entzündungen im Kopf- oder Zahnbereich?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe seit ca. 2 Jahren einen eher harten, ca. 1 cm großen, je na ch Kopfposition mal leichter mal schwer verschiebbaren Lymphknoten. Meine Hausärztin meinte es sei ok, allerdings mach ich mir inzwischen ein paar Sorgen über die Dauer. Zusätzlich ist es vlt. erwähnenswert, dass ich seit dem ich den Lymphknoten habe auch immer wieder mit chronischer Nasennebenhöhlenentzündung zu tun habe und des öfteren auch Probleme mit meinem Zahnfleisch. Ich denke, dass dies der Auslöser sein könnte. Jedoch macht es mir ein wenig Sorgen, dass der Knoten recht hart ist.

Wenn der Lymphknoten seit 2 Jahren dort ist und sich weder vergrößert hat, noch von weiteren großen Lymphknoten umgeben ist, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Jede Krebserkrankung wird nach so langer Zeit offensichtlich, jeder Lymphdrüsenkrebs führt zu einer zunehmenden Zahl geschwollener Lymphknoten. Der kann also auch nicht Schuld sein.

Wahrscheinlich ist der Knoten durch die chronische Entzündung schon etwas vernarbt und wird darum nicht mehr auf normale Größe schrumpfen. Sowohl das Zahnfleisch als auch die Nebenhöhlen können zu seiner chronischen Reizung beitragen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort!

Sehr gern geschehen!