So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 404
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Guten Abend, seit einiger Zeit habe ich sehr unter

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, seit einiger Zeit habe ich sehr unter
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): gleichgewichtsstörungen zu leiden. Heute wart es wieder besonders arg und ich bin trotz Benutzung eines Stocks hingefallen. Wie kann ich eine Besserung erlangen? Ich bin weiblich, mein Alter 85 Jahre und bis vor kurzem habe ich Candesartan 16 mg 2x tgl. 1 Tablette eingenommen. Nachdem ich jedoch auf dem Beipackzettel gelesen habe, dass die Tabletten "Schwindel, Drehgefühl" auslösen können, habe ich sie nicht mehr eingenommen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Eigentlich nicht, mein Blutdruck ist etwas zu hoch, durchschnittlich 155/90-95/70-75
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich helfe Ihnen gern weiter. Gleichgewichtsstörungen können u.a. vom Ohr kommen, da dort das Gleichgewichtsorgan sitzt. Daher sollten Sie dies bei einem HNO-Arzt zügig abklären lassen, denn Stürze in Ihrem Alter können ganz schnell zu Knochenbrüchen führen.
Wenn Sie Candesartan schon länger nehmen, ist es eher nicht die Ursache, aber das sollten Sie ja selbst merken, ob es einen Unterschied macht. Falls ja, bräuchten Sie aber ein anderes Blutdruckmittel.
Haben Sie noch eine Rückfrage oder hilft Ihnen das weiter? Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Danke für Ihre Rückantwort, eine HNO-ARZT Untersuchung habe ich bereits vornehmen lassen, doch bzgl. Gleichgewichtsstörungen hat sich nichts ergeben, nur die Feststellung, dass ich schwerhörig bin und demzufolge Hörgeräte tragen muss. Würde evtl eine Untersuchung beim Neurologen weiterhelfen?
ja, dann wäre wohl ein Neurologe der nächste Ansprechspartner
weitere Ursachen könnten in der Halswirbelsäule liegen, oder starke Blutdruckschwankungen
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
An die Halswirbelsäule habe ich auch schon gedacht; an welchen Arzt müsste ich mich dann wenden oder helfen hier Physiotherapeuten?
zuerst ein Orthopäde
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.