So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35640
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Verdacht auf rheumatoide Arthritis, ANA Wert aber negativ.

Diese Antwort wurde bewertet:

Verdacht auf rheumatoide Arthritis, ANA Wert aber negativ.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 37, weiblich, bei extremen gelenkschmerzen aprednislon 5 mg und novalgin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Bei Einnahme von Cortison, Verbesserung der Symptome, keine Schmerzen extreme Müdigkeit verschwindet. Daumennagel verdickt und gelblich, nach dem letzten "Schub vor drei Monaten. Zehennähel (grosse Zehen ebenfalls) zwischenzeitlich raue Stellen auf der haut

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute, aber Sie haben gar keine Frage gestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Guten Tag, entschuldigen Sie, es ist mein erstes Mal hier. Die Frage ist eigentlich, was ich haben könnte, der ANA Wert war ja negativ. Also musste das das Rheuma ausschließen. Könnte es laut den Symptomen vielleicht auch um psoriasis-arthritis handeln?

Nicht schlimm.

Wenn Sie eine Psoriasis haben, dann passt das durchaus zu einer Psoriasis- Arthritis. Übrigens ist der ANA- Wert gar nicht so aussagekräftig, wenn man nach einer Polyarthritis sucht, untersucht man eher die citrullinierten Peptide, was ich noch nachholen würde. Haben Sie denn Psoriasis? Wie sind die Entzündungswerte?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Folgende Werte waren beim letzten blutbefund nicht in Ordnung: Leukozyten 12900 10^9/L, Segmentkernige abs. 9159 10^9/L, GGT 41 U/L, Harnsäure 6,1 mg/dL, CRP-quant 5,5 mg/L und eine geringe hypogammaglobulinämie. Schuppenflechte hatte ich eigentlich nicht "bewusst" meine Haut ist eigentlich immer trocken und leicht rau.
MR und Röntgen waren unauffällig. Ich stehe vor einem Rätsel....

Dann passt eine Poriasisarthritis nicht. Ich würde die citrullinierten Peptide bestimmen lassen, um eine rheumatoide Arthritis zu suchen. Es gibt auch eine infektassoziierte Arthritis, die hier auch denkbar wäre, weil die Leukozyten etwas hoch sind (was bei bakteriellen Infekten vorkommt).

Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
OK, vielen Dank für Ihre Einschätzung!Bin schon am verzweifeln, weil halt die Schmerzen und die Müdigkeit grausam sind.

Ich verstehe und wünsche Ihnen, dass man bald klarer sieht!