So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35640
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag Mein Name ist *****, ich bin 60 Jahre alt, etwas

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Mein Name ist *****, ich bin 60 Jahre alt, etwas übergewichtig. Ich bin in der 7. Woche nach positivem Corona PCR. seit 4 Wochen negativ, seit 3 Wochen aus dem Bett. Lunge 2 mal geröntgt ohne Befund, Kardiologe ohne Befund. Ich habe täglich ein krankheitsgefühl. Verklebte (nicht ganz verstopfte oder laufende) Nase, verklebter Gaumen bei dem sich kein Schleim löst, Heiserkeit, leichter Druck hinter der Stirn, spröde Lippen, nur leichtes Hüsteln - also so wie wenn man merkt, ich werde krank. Kein Fieber. Unverändert seit mehreren Wochen. 2 Ärzte sagen das vergeht und schauen mich nicht mal an. Einer hat in den Hals geschaut und gesagt alles gut. Aber es ist da... Letzte Woche wurde Mundsoor (inzwischen durch Medikamente wesentlich besser) festgestellt, wer weiss wie lange ich das rumgeschleppt habe. Vielleicht gibt es da eine Verbindung. Am 12.05. war ich im KH für eine Nacht. Die genommenen Leberwerte Z.B ALT((GPT) 147 (statt höchstens 50) waren zu hoch. Am 18.05. - wieder im KH war der Wert dann 102 - erwähnt hat da niemand etwas. Von 2020 habe ich noch einen Wert, der war normal. Das ist meinem Hausarzt dann aufgefallen gestern, nachdem ich seit Tagen auch über schwere Übelkeit klagte. Der sagte, wir müssen dann mal wieder Blut nehmen. Das Soor Medikament soll ich erstmal absetzen, da es auf die Leber gehen kann. Das Soor ist aber noch da? Das sind übrigens die einzigen post Corona Symptome, die ich habe. Vielleicht können Sie mir helfen... Freundliche Grüße

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Haben Sie Novalgin (Metamizol) genommen? das würde die erhöhten Leberwerte erklären.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das hatte ich etwa zwischen 25. Und 28.04 verstärkt genommen - meine ersten Symptome waren extreme Rücken und Nierenschmerzen...

Ja, das könnte die Leberwerterhöhung erklären (man weiß ja nicht, ob die Werte noch viel höher waren zuvor!), darum bitte, falls Sie es je wieder nehmen, diese Werte kontrollieren lassen. Ich sehe keinen Sinn darin, das Soor- Medikament abzusetzen, denn man muss ja behandeln! Ampho Moronal wäre z. B. sinnvoll.

Dass Sie sich weiterhin krank fühlen, wundert eher weniger, denn das hält wirklich manchmal viele Wochen an, Wenn das Blutbild und die Entzündungswerte normal sind, wäre ich da unbesorgt, würde mich aber noch schonen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.