So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5275
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Ich kann nicht mehr richtig gehen, nur noch torkeln, muß

Kundenfrage

Ich kann nicht mehr richtig gehen, nur noch torkeln, muß mich überall festhalten?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 72, männlich, Ramipril, Mwtropolol, Amlodipin, Simvastatin, Eisen (II), Colecalcifarol, Furosemid, Xipamid, Severlamer Carbonat, Aranesp, Phenprogramma, - habe Baugelldialyse
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Künstliche Herzklappe, Diabetes
Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 17 Tagen.

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 17 Tagen.

Hat die Gangunsicherheit plötzlich begonnen? Seit wann? Begleitende Symptome wie Lähmungen, Gefühls-oder Sprachstörungen?

Hörveränderungen, Drehschwindel?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Plötzlich, beim Aufstehen aus dem Sessel, keine Lähmungen, Gefühls- oder Sprachstörungen. Völlig unsicher Gang, schnelle Erschöpfung.
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 17 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Es könnte sich, obwohl keine sonstigen Begleitsymptome vorliegen um eine Durchblutungsstörung im Gehirn gehandelt haben. Ich empfehle daher sicherheitshalber eine Untersuchung bei einem Neurologen. Gegebenenfalls wird dieser in MRT des Kopfes veranlassen.

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 10 Tagen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann