So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 436
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe ca. 6 Stunden nach meiner 2.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe ca. 6 Stunden nach meiner 2. Biontech-Impfung 90 mg Etoricoxib eingenommen (nicht wegen Impfreaktionen, sondern wegen eines Golferellenbogens). Beeinflusst die Einnahme die Wirkung der Impfung?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 53, weiblich, Pantoprazol und Cetirizin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich helfe Ihnen gern weiter. Das wird noch im Detail erforscht. Im Moment geht man davon aus, dass antientzündliche Schmerzmittel die Impfwirkung, also die Bildung der Antikörper etwas abschwächen können. Daher wird angeraten, diese Schmerzmittel wenn möglich einige Tage vor u nach der Impfung nicht einzunehmen, ausser man braucht sie unbedingt. Aber die Impfwirkung ist sicher ausreichend gegeben, von daher müssen Sie sich keine Sorgen machen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Was bedeutet "ausreichend"? Heißt das, dass die "95 %" erreicht werden können, da im Regelfall viel mehr Antikörper gebildet werden als für den Impfschutz benötigt werden? Oder bedeutet "ausreichend", dass der "optimale" Schutz nicht mehr möglich sein wird? Abgesehen davon, dass das ziemlich blöd von mir war...
wegen 1 Tablette müssen Sie sich keine Gedanken machen. Ausreichend heisst, dass Schmerzmittel nicht nach der Impfung verboten sind. In Prozent kann man das noch nicht sagen, dafür fehlen noch grosse Studien.
Hier der aktuelle Wissensstand (sorry, der Text überschneidet sich etwas in den Screenshots):
Alles Gute!
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke, ebenfalls!