So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 79
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Hallo, habe seit Wochen Blut, psa-Wert liegt bei ca 1 und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe seit Wochen Blut im Sperma, psa-Wert liegt bei ca 1 und die Prostata war beim Vorsorgecheck , vor ca 1/2 Jahr ohne Befund, was kann die Ursache sein?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 55 Jahre, männlich, 20 mg Pantoprazol täglich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, denke nicht
Guten Nachmittag, hier eine Antwort:Sehr oft lässt sich keine Erklärung für das Blut im Sperma finden. Diese sogenannte idiopathische Hämatospermie macht fast die Hälfte aller Fälle von blutigem Sperma aus.Bei einer Hämatospermie mit bekannten Ursachen sind diese meistens mehr oder weniger harmlos. Nur selten stecken wirklich gefährliche Auslöser dahinter. Zu den bekannten Ursachen von Blut im Sperma zählen:Entzündungen: Unter den bekannten Ursachen von Blut im Sperma bilden sie die Mehrheit. Sehr oft sind etwa Entzündungen der Prostata (Prostatitis), Harnröhre (Urethritis) oder Nebenhoden (Epididymitis) der Grund für Blut im Sperma. Ursache für die Entzündungen sind wiederum meist Infektionen (inkl. einiger sexuell übertragbarer Krankheiten).
mechanische Schädigungen: Sie passieren etwa bei bestimmter Untersuchungen (wie Prostatastanzbiopsie) und Operationen (etwa eine Hämorrhoiden-Op). Auch intensiver, lang andauernder Sex sowie autoerotische Praktiken (z.B. Einführen von Gegenständen in die Harnröhre) können Harnröhre und/oder Eichel verletzen und so zu Blut im Sperma führen.
systemische Erkrankungen: Manchmal ist Blut im Sperma die Folge von Erkrankungen, die den Körper allgemein betreffen, zum Beispiel Bluthochdruck, eine gestörte Blutgerinnung oder Lebererkrankungen.
Krebs: Sehr selten ist ein bösartiger Tumor - etwa der Prostata, der Samenblasen oder der Harnröhre - die Ursache für Blut im Ejakulat. Hodenkrebs kann sich theoretisch auch so äußern, fällt aber in der Regel durch andere Symptome auf.
sonstige Ursachen: Manchmal bilden sich in Prostata oder Samenbläschen Steine, aufgrund derer Blut ins Sperma gelangt. Auch angeborene Verengungen (Strikturen) von Samenleiter oder Harnröhre sowie krankhaft erweiterte Venen (Varizen) und Zysten an der Prostata sind mögliche Auslöser von Blut im Sperma. Das Gleiche gilt für kleine Aussackungen (Divertikel) im Samenleiter oder in der Harnröhre. Selten geht die gutartige Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie) mit einer blutigen Samenflüssigkeit einher.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo, vielen Dank für die Antwort. Da der PSA Wert in Ordnung ist und die Prostata abgetastet wurde, sollte ich trotzdem zum Urologen gehen ?
Ja, würde ich machen, abtasten vom Hoden, evtl. Ultraschall vom Nebenhoden, es können ja auch noch Entzündungen sein.
Alles Gute
Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.