So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35584
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Lieber Arzt Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr

Diese Antwort wurde bewertet:

Lieber Arzt
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 49 Jahre weiblich und ich nehme L thyrox 125 schon seit über 20 Jahre, aktuell nehme ich nur eine halbe Tablette, da ich nach einem Vorfall die Einnahme für ein paar Tage vergessen hatte und wieder in die normale Dosierung kommen möchte. Leider geht es mir stets schlechter
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): , ich habe 8 Wochen lang bisohexal 2,5 eingenommen und gerade ausgeschleust nach Hausarzt anweisung
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
ich habe hohen Ruhepuls zw 85 und 95, Schwindel, Schwächegefühl. Blutdruck schwankt stark von 105/60 bis 160/95
Guten Abend ich bin Dr Moser Intensivmediziner. Warum haben sie mit Bisohexal begonnen?
Es klingt für mich als hätten sie Nebenwirkungen einer Einnahme von L- Thyroxin wie:
Herzklopfen/Herzrasen
Schlaflosigkeit
Kopfschmerzen
Nervosität, innere Unruhe
Herzrhythmusstörungen
verstärktes Schwitzen
Hautausschlag
Muskelschwäche
Magen-Darm-Beschwerden
Zittern
Menstruationsbeschwerden
Gewichtsabnahme
Welche Dosierung nehmen sie jetzt ein?
Noch Fragen?

Falls Sie keine Rückfrage haben, bitte ich Sie um eine Bewertung 3-5 Sterne oder ein Danke, ***** ***** einen Teil des Honorars bekomme. Für Sie verursacht das keine weiteren Kosten. Alles Gute

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Leider konnte ich bisher auf Ihre Fragen nicht antworten ohne weiter bezahlen zu sollen. Erst jetzt ist dies technisch wieder machbar (sonderbar...). meine Dosierung hatte ich bereits benannt, dies war eine halbe Tablette der L-Thyrox 125 = 62,5 und seit 4 Tagen habe ich diese ganz weggelassen. Ihre Antwort der Symptome treffen alle auf mich zu. Falls ich nachher wieder technisch nicht die Möglichkeit bekomme zu antworten, hier alle meine Fragen: 1. soll ich wieder mit der Einnahme beginnen, da die Symptome ohne Lthyrox auch nicht besser werden? 2. wenn ja, wie soll ich wieder anfangen? Gibt es ein Einnahme Schema? Zum Beispiel 2 Wochen 10mg, dann 2 Wochen 20 .....? 3. Aktuell habe ich nur die 125er Dosis und müsste sie zerteilen. Ist es besser, mir eine geringere Dosis verschreiben zu lassen? 4. Was sind die Symptome, bei zu wenig Lthyrox ? 5. Welche Beschwerden können auftreten, wenn Lthyrox abgesetzt wird wie in meinem Fall jetzt? 5. Wenn ich eine Szintigraphie machen lasse, soll Lthyrox ja auch 2 Wochen abgesetzt werden....wir wird da vorgegangen?

Guten Tag,

Gerne helfe ich Ihnen weiter, da der Kollege sich aus der Frage zurückgezogen hat.

Sie wurden zu einer erneuten Zahlung aufgefordert, weil Sie ein Telefonat erbeten hatten, was ein kostenpflichtiger Zusatz wäre, aber es geht auch schriftlich. Wie war der letzte TSH- Wert und wann wurde er gemessen?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
TSH Wert war im Februar bei 1,18 und von letzter Woche bei 4,029. diese Woche bei 2,1. ft3 3,01 und ft4 1,1

Danke, ***** ***** Werte liegen ja im Normbereich, insofern können Ihre Beschwerden nicht von den Schwankungen der Schilddrüsenwerte kommen. Wenn Sie die Tablette eine Weile gar nicht genommen haben, verstehe ich nicht, dass Sie nicht gleich mit der vollen Dosis wieder begonnen haben; das sollten Sie jetzt auf jeden Fall tun! Man braucht nicht einzuschleichen, und Sie geraten in eine Unterversorgung.

1. Ja.

2. Nehmen Sie die Dosis, die Sie immer genommen haben (125µg?)

3. Halbieren ist schlecht, müssen Sie aber auch nicht, weil Sie nicht einschleichen müssen.

4. Müdigkeit, Frieren, Gewichtszunahme.

5. Siehe Punkt 4.

6. Da setzt man spontan ab und dann sofort danach wieder rauf.

Was Ihre Beschwerden angeht, würde ich ein Langzeit_ EKG und eine Langzeitblutdruckmessung machen wollen, um zu sehen, ob Rhythmusstörungen diese verursachen.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Falls Sie noch weitergehende Fragen haben, sollten wir wirklich telefonieren, weil das dann unsere Möglichkeiten etwas sprengt. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35584
Erfahrung: Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke für Ihre ausführliche Antwort, Ihnen auch alles Gute

Sehr gern geschehen!