So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35620
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo und guten Tag, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und guten Tag, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): Hallo und guten Tag, nach einer Aneurisma-OP in der Bauch Aorta vor drei Jahren war der Kreatininwert auf 8,7. Nach mehrwöchiger Dialyse, sank er auf 1,8. Danach war er weiter auf 1,4 gesunken. Seit ein halben Jahr ist er wieder auf 1,6 angestiegen. Was kann ich tun, dass dieser Krea-Wert wieder sinkt? Frdl. Grüße ******* Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Fragesteller(in): Ich bin 78, männlich, insulinpflichtig, Medikament Ramipril/Piretanid 5/6mg

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Sie tun Ihrer Niere mit dem Ramipril und einer hoffentlich guten Einstellung Ihres Diabetes schon eine Menge Gutes. Wichtig, gerade bei der jetzigen Wärme, ist eine ausreichende Trinkmenge. Die sollte angesichts Ihres Alters nicht zu hoch sein, also 1,5 bis 2 Liter nicht übersteigen (bei Herzschwäche weniger), aber doch immer mindestens einen guten Liter betragen. Ansonsten sollten Blutzucker und -druck sowie der Cholesterinspiegel sehr gut eingestellt sein. Mehr kann man nicht tun.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Der Hba1c ist seit über 10 Jahren innerhalb meines Zielkorridores 5,8 bis 6,5 , Harnsäure akruell 7,8, Cholesterin 182, LDL 112. Trigliceride 214. Der Hausarzt hatte mir vor geraumer Zeit Statine verordnet, welche ich aber selbst in kleiner Dosis von 5 mg nicvht vertrage habe.

Ja, das Problem kenne ich! Ist aber ja alles sehr gut eingestellt.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.