So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35632
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Liebe Fr Dr Gehring, ich bin der Hypoch. aus ungarn. ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Fr Dr Gehring, ich bin der Hypoch. aus ungarn. ich habe seit geraumer zeit gefühlt vermehrt durst. teilweise 3l am Tag bisher kein Diabetes bekannt. mache mir bisschen sorgen. andererseits kann es auch sein, dass es einfach an der neuen sodaclub maschine liegt und ich das kalte wasser mehr genieße seitdem es "besser" schmeckt. auch habe ich aligner schienen drin was die mundtrockenheit fördert. vielleicht liegt es auch an dem vielen kaffee wobei der harntreibende effekt ja eigentlich widerlegt ist oder der stressigen arbeit. an was ernstes glaube ich eigentlich nicht. also tagsüber ca. 2x0,7l adelholzner , 3-4 kaffee, abends nach der arbeit 1-1,4 l sprudelwasser. hatte es aber glaueb ich auch zu prüfungsphasen damals. sind ja keine maschinen was meinen Sie? Sie denken sicher sowas darf ich nicht fragen, aber anders als bei patienten bin ich bei mir sehr subjektiv nicht objektiv.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Bei einem insipidus trinkt man ja bis zu 10 liter am tag das passt nicht

Guten Tag,

Ich finde 3 Liter unter den derzeit herrschenden klimatischen Bedingungen noch völlig normal! Auch heißt es zwar, dass Kaffee "mitzählt", aber den harntreibenden Effekt kann man ihm doch wirklich nicht absprechen! Er zählt nur mit, weil er hilft, die Nieren zu spülen, aber er macht doch auch wieder mehr Durst, weil er dem Körper zumindest vorübergehend Wasser entzieht. Ich denke, da muss nochmal nachgeforscht werden.

Bei einem D. insipidus trinkt man 5 bis 10 Liter, und nein, das passt wirklich nicht!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Jetzz war der urin noch in der früh relativ hell also sonst ist der immer sehr dunkel morgens. Jetzt hellorange. Habe schon etwas Sorge vor D I

Sie wissen schon, dass das nach 6 Tagen keine kostenlose Nachfrage ist, oder? Und komplett unsinnig?