So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35601
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Liebe Ärzte, da aktuell alle unsere Hausärzte zeitgleich

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Ärzte,da aktuell alle unsere Hausärzte im Ort zeitgleich Urlaub haben (super gut organisiert), wollte ich etwas Feedback hier einholen.Vor genau einer Woche habe ich von Mittwoch auf Donnerstag schlecht geschlafen, Donnerstag dann Gliederschmerzen, Mattigkeit und leichtes Fieber bekommen (38,1), am Freitag folgte dann bis Samstag schwerer Durchfall drauf (6-7 mal am Tag pures grünes Wasser). Ich hab mich mit viel Tee, viel Suppe, Bananen und Elektrolytelösungen bei Laune gehalten.
Sonntag und Montag schien es dann so langsam wieder aufwärts zu gehen, habe mich auch fitter gefühlt, war dann am Dienstag mit E-Bike ne anderthalb Stunden Fahrrad fahren, danach war ich n bisschen platt, abends noch gemütlich in der Sonne gesessen aber irgendwie hab ich mich dann auch nicht richtig gut gefühlt.Die Nacht war super, gut geschlafen, heute aufgestanden, auch fit gefühlt aber gegen 13 Uhr ging’s dann wieder los mit Völlegefühl, Übelkeit und Stuhldrang.
Ich war dann insgesamt 4 mal auf dem WC, 3 mal Konsistenz eigentlich okay aber immer noch grünlich, beim 4. Mal war’s dann schon etwas dünner, grün wenn auch nicht wässrig. Fühle mich seitdem völlig platt, habe Schweissausbrüche und bin müde.Ist das nun immernoch dieselbe Infektion? Muss ich mir Sorgen machen? Was sollte ich am besten jetzt tun?Viele Grüße und vielen Dank
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 36, männlich, bisher nur an den ersten 2 Tagen Paracetamol
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das ist anscheinend immer noch diese Infektion, und wahrscheinlich haben Sie sich einfach zu viel zugemutet. Auch mit dem Essen sind Sie vielleicht etwas leichtsinnig gewesen.

Eine so heftige Durchfallerkrankung aber sollte doch mal auf Salmonellen abgeklärt werden. Jeder urlaubende Hausarzt muss eigentlich einen Vertreter angeben, und der sollte den Stuhl mal untersuchen lassen (Stuhlröhrchen gibt es dort). Bitte schonen Sie sich und belassen es bei Tee, stillem Wasser. Banane, Zwieback, Weißbrot und geriebenem Apfel, bis es Ihnen besser geht.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Einschätzung, dann werde ich die kommenden Tage mich schonen und Schonkost verzehren, um da etwas Stress rauszunehmen und dem Darm und Magen Ruhe zu geben.Zwecks Vertretung lief bei uns zu Pfingsten in der Stadt wohl völlig was schief. Wir haben 3 Hausarztpraxen, alle drei haben zu und verweisen auf den jeweils anderen - Urlaub ohne Absprache, was sehr ärgerlich ist. Den frühesten Termin zur Stuhlprobe kann ich also erst am Montag machen. Ist das noch sinnvoll?

Wenn Sie Montag immer noch nicht genesen sind, ist das allemal sinnvoll. Loperamid ist übrigens ok, wenn der Durchfall zu heftig wird.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.