So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35616
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zur FSME Impfung. Ich bin 38

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage zur FSME Impfung.Ich bin 38 Jahre alt und habe vor 3 Wochen meine erste Impfung mit dem Corona-Impfstoff von Biontech bekommen. Ich möchte mich morgen zur FSME Auffrischung impfen lassen und in weiteren 3 Wochen findet dann meine zweite Corona Impfung statt.Ist das so in Ordnung oder ist die "kombination" nicht emfehlensweit?
Würde mich über eine Antwort freuen :-)Viele Grüße
Felix

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das ist eigentlich in Ordnung, gefordert wird ein mindestens 2 wöchiger Abstand der Coronaimpfung zu anderen Impfungen. Der wäre hier ja gegeben. Dennoch würde ich persönlich wegen der doch denkbaren Nebenwirkungen der Coronaimpfung (man ist sie einfach noch nicht gewöhnt und reagiert darum oft stärker) die FSME- Impfung lieber auf einen Termin 2 bis 3 Wochen nach der letzten Coronaimpfung verschieben. Das schadet Ihnen nicht und belastet as Immunsytem weniger.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke für die schnelle Antwort. Da ich meine letzte FSME Auffrisch 2017 "verbummelt" habe, in 4 Wochen einen Termine im bayerischen Wald habe und ein Zecken-Magnet bin, bin ich mir etwas unschlüssig, wie ich mich entscheiden soll.

Wie viele Auffrischungen hatten Sie schon? Wenn man 2 bis 3x nach 3 Jahren aufgefrischt hat, reichen auch mal 5 Jahre.

Ach nee, reicht auch nicht, ok, dann würde ich die Impfung zwischen die Coronaimpfungen setzen. "Gehen" tut das ja.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke für die Entscheidungshilfe ;-)
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich könnte ja meinen zweiten Impftermin um eine Woche nach hinten schieben um die Last auf das Immunsystem zu verringern?

BioNTec?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Genau.

Nein, da sollten nicht mehr als 6 Wochen zwischen den Impfungen liegen, weil sonst die Antikörper sich schon wieder abbauen.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ah okay. Dann bleibts bei meinem zweiten Termin. Vielen Dank für die Antworten und einen schönen Tag. :-)

Gern geschehen. Ihnen auch!