So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraV422.
AlexandraV422
AlexandraV422, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 382
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraV422 ist jetzt online.

Hallo, ich leide seit 03/2021 an folgenden Symptomen: Ziehen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich leide seit 03/2021 an folgenden Symptomen: Ziehen im Kopf und im Gesicht bis zum Kiefer, Kribbeln im Arm, Schwindel, Appettitlosigkeit, Ohren- und Augendruck, Kopfschmerzen, einseitig verstopfte Nase. Ich war bereits in der Radiologie, Neurologie, HNO, Augenarzt und Allgemeinarzt. Keiner konnte irgendwas feststellen!
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 22, weiblich, keine Medikamente bis auf Magnesium, 400mg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Einnahme Paroxetin (5mg) bis Februar 2021, Periode kam 4 Monate zu spät, bin sehr müde
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Datei angehängt (GLT233V)
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich versuche gern, Ihnen weiter zu helfen. Wurde Paroxetin ausgeschlichen, d.h. schrittweise reduziert? Das könnten zumindest teilweise Symptome sein, wie sie nach einem zu schnellen Absetzen von Paroxetin auftreten.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo, ich habe die 5mg Paroxetin erst 3-4 Tage lang 1 Tag genommen, 1 Tag ausgesetzt, und dann komplett abgesetzt. Die ersten beiden Wochen danach waren schlimm, dann wurde es aber besser und ich hatte keine Probleme mehr
D.h. Sie haben das Paroxetin nur 4 Tage insgesamt genommen?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein, ich habe Paroxetin 1 Jahr lang (ca.) 20mg bekommen, dann sollte ich runter auf 10mg (nach ca. 1 Jahr), dann hieß es, langsam ausschleichen, sodass ich dann ca. ein halbes Jahr lang 5mg genommen habe, und dann 3-4 Tag lang abwechselnd ein- und nicht eingenommen habe, danach dann ganz weg.
verstehe. Es könnte auch eine Art Rebound sein. Probatorisch könnten Sie, falls Sie noch Tabletten haben, eine geringe Dosis einnehmen, zB 5mg pro Tag, u schauen, was passiert.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Dankesehr..Der Neurologe meinte jedoch, dass es nach so einem langen Zeitraum (2 Monate) eigentlich nicht mehr sein kann, dass hier Probleme auftreten. GGF. frage ich aber nochmals nach. Vielen Dank für Ihre Zeit.
es gibt immer Ausnahmen. Ein Versuch wäre es wert. Ich wünsche Ihnen alles Gute u gute Besserung!
AlexandraV422 und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.