So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35629
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn ist 32 Jahre alt, Vegetarier, gesund und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Sohn ist 32 Jahre alt, Vegetarier, gesund und sportlich. Er hat mit seiner Frau gerade ein Haus gekauft, welches umgebaut werden musste und erwartet dieser Tage sein 2. Kind. Es ist recht stressig und belastet ihn, da er sich für das Wohlergehen seiner Familie verantwortlich fühlt. Seit einiger Zeit hat er Muskelzuckungen, MAgen- und Darmprobleme und hat den Eindruck, harte krümelige Sachsen nicht mehr gut schlucken zu können. Sein Hals scheint verschleimt. Er war jetzt im Krankenhaus zum Ausschluss ALS. Emg war unauffällig. Diagnose: Muskelüberspannung und Stress. Somatoforme Störung. Allerdings ist der CK-Wert im Blut über mehrere Tage erhöht gewesen (bis einschließlich 21. Mai). Wie er jetzt ist, wissen wir nicht. Mein Sohn hat große Angst vor einer schweren Krankheit, Panickattacken und Weinkrämpfe und sucht gerade einen Psychotherapeuten, den er hoffentlich schnell finden wird. Er hatte am 07. Mai seine 2. Corona-Schutzimpfung und im November eine Kreuzband-OP. Kann der CK-Wert durch irgendetwas anderes angestiegen sein? Danke!

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Der CK- Wert steigt immer dann an, wenn Muskulatur beansprucht wird, so zum Beispiel, wenn man Muskelkater hat oder auf der Baustelle mit angepackt und darum Muskeln angestrengt hat. Dazu würde es passen, dass der CK Wert nach ein paar Tagen Schonung wiederetwas abgefallen wäre

Es lastet tatsächlich eine Menge Druck auf Ihrem Sohn, und so fürchtet er natürlich, dass seine Familie ohne ihn (falls er etwas Schlimmes hätte) verloren wäre. Das ist nicht ungewöhnlich in so einer Lebenssituation.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Guten Abend, danke für Ihre Antwort. Wäre es denn theoretisch möglich, dass die diagnostizierte, stressbedingte Muskelüberspannung den CK-Wert ansteigen lässt?

Eigentlich nicht, dazu muss schon auch körperliche Arbeit kommen.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Die hat er nicht. Nur joggen und fussballtraining. Der Wert ist auch nach 4 Tagen Krankenhaus noch erhöht gewesen. Ich selbst hatte schon einen erhöhten tni Wert, der ja auf einen Herzinfarkt hinweist. Ich hatte aber nichts. Nur Stress und die gleiche Angst. Meine kardiologin hat damals abgewunken. Ein einzelner laborwert wäre nicht aussagekräftig. Was könnte den ck wert also erhöhen? Muskelschwund hat er nicht. Die Zuckungen sind zu gering für als und such besser geworden.

Was ist denn mit Anpacken auf der Baustelle?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Das haben Firmen gemacht. Es war halt nur psychisch stressig. Aber die Arbeiten sind seit 3 Monaten auch abgeschlossen. Aber seine Störungen fingen mit dem Hauskauf und der erneuten (geplanten) Schwangerschaft an.

Dann mag es doch sein, (da er ja auch das Zucken hat), dass er derart angespannt ist. Müsste man vor Ort mal untersuchen. Klar ist aber, dass der Wert auch einfach so erhöht sein kann und alleine keinerlei Aussage bietet über eine schwere Erkrankung. Schon gar nicht, wenn alles andere gut ist.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Danke. Er hat am 07.06. Nachbefundung.

Gut. Die kann er in Ruhe abwarten.

Ich danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiern Unterstützung (dafür bitte ganz nach oben scrollen) und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Zur Info. Sein ck wert normalisiert sich zunehmend. Leider werden die psychischen zusammenbrüche häufiger und stärker.

Gut, dass der CK- Wert sinkt; die Psyche ist ein anderes Thema, hier sollte er vor Ort intensiv betreut werden.