So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35529
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich bin 68 und habe gerade eine äußerst schmerzhafte

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin 68 und habe gerade eine äußerst schmerzhafte Arthritis im Knie mit CRP von bis zu 168.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Bin 68, nehme 2 600er Ibu. Das Problem ist aber,dass ich nachts im Stundenabstand urinieren muss und deshalb kaum schlafe. Wie kommt das?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Im anderen Knie habe ich bereits eine Endoprothese, die nicht funktioniert. Nun soll auch das andere Knie ein e bekommen.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Starke Schmerzen lösen eine Art "Alarmzustand" aus, also eine Adrenalinausschüttung, die den Blutkreislauf anregt und damit auch die Filterfunktion der Nieren. Das mag ebenso ein Grund sein wie eine Wassereinlagerung in den beinen, die im laufe des Tages entsteht. Legt man die Beine beim Schlafen hoch, wirkt die Schwerkraft nicht mehr dagegen, so dass ein Teil des eingelagerten Wassers zurück in den Kreislauf fließen kann, das dann auch durch die Nieren ausgeschieden wird.

Vorbeugend sollten Sie die Beine beim Sitzen konsequent hochlegen. Das Ibuprofen scheint mir in dieser Dosierung kaum ausreichend, auch sollte mit dem Hausarzt besprochen werden, ob Sie morgens eine Wassertablette nehmen sollten. Das kommt auf die Beine an.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.