So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5227
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Mein Name ist *****. Ich bin am Freitag aus dem Nordklinikum

Kundenfrage

Mein Name ist *****. Ich bin am Freitag aus dem Nordklinikum gekommen. Ich habe ein Plattenepithelkarzinom. Habe 30 Bestrahlungen und 4 Chemos hinter mir. Ich habe das Gefühl, mein Hals ist eine Baustelle. Im krhs habe ich Infusionen bekommen. Aber das Schlucken ist noch schlimmer geworden. Alles ist voller Schleim. Und dann das Würgen. Könnte mir dabei eine PEG Sonde helfen, sonst packe ich es nict. Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): Ich bin 68 , männl. Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Fragesteller(in): ich kann zur Zeit weder essen noch trinken

Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 29 Tagen.

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 29 Tagen.

Wo sitzt das Karzinom? Ist es lokal weit fortgeschritten?

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Karzinom im Hals bei den Mandeln ist entfernt, Chemo und Bestrahlungen sind vorbei. Aber ich kann nicht esse und trinken.
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 27 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung

Bis sich die Situation im Rachen geregelt hat , wäre eine PEG eine überaus vernünftige und auch notwendige überbrückende Massnahme. Inzwischen muss vor allem auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr mittels Infusionen , eventuell auch subcutan, sichergestellt werden.

Aus meiner Sicht besteht akuter Handlungsbedarf.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 16 Tagen.

Würden Sie bitte noch an eine positive Bewertung durch das Anklicken von 3 bis 5 Sternen (ganz rechts oben auf dieser Seite) denken? Unabhängig davon antworte ich Ihnen gerne auf Ihre Rückfragen. Herzlichen Dank! Ihr Dr.Schürmann