So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 763
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
A Stein ist jetzt online.

Meine Frau hat nach Gartenarbeit (Ursache?) seit drei Tagen

Kundenfrage

Meine Frau hat nach Gartenarbeit (Ursache?) seit drei Tagen sehr starke Schmerzen im Bereich der Hüfte (re) abwärts über die Außenseite des Quadrizeps bis zum Knie. Alle Bewegungen im Bereich der Lendenwirbelsäule (seitwärts, vorwärts, rückwärts) sind schmerzfrei möglich. Tagsüber - in Bewegung - sind die Schmerzen nachlassend (erträglich), in der Nacht sehr stark; Schmerzmittel (Novalgin-Tropfen) sind wirkungslos ebenso Salben (ABC-Salbe, Voltaren forte); Wärme lindert ebenso wenig wie Kälte; auch Stufenbettlagerung ist nicht hilfreich. Dehn- und Streckübungen zeigen bisher keine Wirkung. Zurzeit versuchen wir mit dem "Sportneer" (Massagegerät) die Muskulatur zu lockern und zu durchbluten (bisher erfolglos).
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 78 Jahre, weiblich, Blutdrucksenkende Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Guter gesundheitlicher Zustand; viel Bewegung (tägl. Spaziergänge bis zu zwei Stunden, Gartenarbeit ums Haus.)
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Kundin,sehr geehter Kunde von Justanswer,

ich freue mich,Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen.

Die Beschwerden Ihrer Frau deuten sehr auf einen Hexenschuß (Ischialgie) hin.

Die Schmerzmittel, Salben und die Stufenbettlagerung sind eine Möglichkeit die Beschwerden in den Griff zu bekommen.der Ansatz ist schon gut.

Wenn dies allerdings nicht reicht, die Schmerzen genügend zu lindern, dann empfiehlt sich eine Cortison Spritze in den Spinalkanal,die wirkt um einiges stärker.

Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin bei einem Orthopäden.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen hiermit einen sinnvollen weiteren Weg aufzeigen.

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben,so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Wenn dem nicht so sein sollte,würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen!

Vielen Dank!

Ihrer FRau und Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Experte:  A Stein hat geantwortet vor 1 Monat.

Bitte denken Sie noch an die Bewertung meiner Antwort!

Vielen Dank!

MfG Al.Stein