So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5275
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Ich habe seit der Kindheit angeschwollene Füße die an warmen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit der Kindheit angeschwollene Füße die an warmen Tagen oder nach dem duschen zusätzlich sehr(!) rot werden ( ganzer Unterschenkel) sobald ich die Beine hochlege werden sie wieder „hell“ ich war bereits bei 3 Fachärzten weil ich lipödem/lymphödem vermutet habe, klare Aussagen habe ich nie wirklich bekommen. Ich habe wohl eine funktionale lymhphstörung wo Kompression anscheinend nicht helfen soll, da ich die ja den ganzen Tag Tagen müsste und das nichts bringt
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): leider habe ich trotzdem Angst an einem lipödem erkrankt zu sein, da sie optisch in die Richtung gehen, ABER ich habe keine Schmerzen, kein druckschmerz oder bekomme blaue Flecken. Kann man dann ein lipödem ausschließen ? ich bin 23 Jahre alt weiblich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): ich nehme als Medikament die antibabypille und ab und zu ibo prufen

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Mein Name ist Dr. Schürmann und werde Ihnen bei Ihrem Anliegen helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage geprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zu komme.

Wurde schon die Venen geprüft? Hatten Sie schon Thrombosen? Wie ist Ihre Grösse und Ihr aktuelles Gewicht?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja bei allen drei Ärzten wurden die Venen und venenklappen mit dem Ultraschall angesehen und da ist wohl alles in Ordnung. Ich bin 165 cm Groß und wiege zur Zeit 72 Kilo... ich gebe zu das ich das letzte Jahr kein Sport gemacht habe und nicht wirklich auf die Ernährung geachtet habe. Meine Oberschenkel sind auch etwas kräftiger aber das waren sie schon immer. Durch die mangelnde Bewegung ( Büroarbeit) macht es das natürlich nicht besser. Nach Recherche im Internet, habe ich jetzt Angst das ich ein lipödem habe. Obwohl ich viele Kriterien/Symptome ausschließen kann die dort geschildert werden. Optisch war ich „untenrum“ immer etwas kräftiger aber noch eher im Rahmen. Nervig sind meine angeschwollenen Füße und Knöchel. Wasser ist es wohl nicht, da keine Dellen zurückbleiben wenn ich drauf drücke
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Thrombose hatte ich noch nicht

Danke für Ihre Rückmeldung

Ihr Gewicht macht ein Lipödem zunächst weniger wahrscheinlich. Es bleibt noch ein möglicherweise erbliches Lymphödem übrig. Typisch ist hier, dass nach Druck keine Dellen zurückbleiben. Würden sich das Lymphödem bestätigen, so müssten nach einer entstauenden Lymphdrainagetherapie sehr fest sitzende Kompressionsstrümpfe angepasst werden und dauernd getragen werden.

Eventuelle Rückfragen kann ich ab morgen wieder beantworten.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die Antwort! Kann sich so ein angeborenes lymphödem noch mehr verschlimmern das ich irgendwann die sogenannten „Elefantenbeine“ bekomme?
Zuletzt war ich bei einer Heimpraktikerin und sie meinte das wäre nichts fortlaufendes sondern eine funktionale lymphstörung und Strümpfe würden dann nichts bringen. Sie hat mir lymphdiaral Tropfen aufgeschrieben.
„Normale“ Kompressionsstrümpfe habe ich bereits bei dem ersten Arzt verschrieben bekommen die gehen bis zu den Oberschenkeln. Die schneiden nur leider sehr stark ein. Würde bei mir auch Strümpfe bis zum knie reichen ( Füße mit eingeschlossen) ?

Unter der Annahme eines Lymphödems ist eine maximale Kompressionstherapie das einzige Erfolgversprechende. Dies ist bei Strümpfen, die bis zum Oberschenkel reichen in der Praxis schwer realisierbar, daher kann man sein Glück mit Strümpfen bis zum Knie versuchen. Es entsteht dann aber das Problem des Einschnürens in der Kniekehle. Das muss man ausprobieren.

Klar ist nur, dass normale Kompressionsstrümpfe nicht wirken können.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.