So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35151
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Vor drei Tagen hatte ich wiederholt ein stechen in der

Diese Antwort wurde bewertet:

Vor drei Tagen hatte ich wiederholt ein stechen in der Brust. Jetzt habe ich seit zwei Tagen starke schmerzen beim Gehen, zuerst in den Waden, inzwischen in den Oberschenkeln. Ich fühle mich schnell erschöpft und habe auch ein Taubheits,- Schweregefühl in den Armen. Dazu kommt leichter Schwindel wenn ich zum Beispiel aufstehe. Kann ich mit der Symptomatik bis Montag warten oder sollte ich den Bereitschaftsdienst aufsuchen?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 41, weiblich keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich bin Raucher und habe einen BMI von 31

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Hier ist nichts beschrieben, was zur Eile veranlassen würde, alles liest sich wie Verspannungen im Rückenbereich. Wenn Sie klar kommen und keine weiteren Symptome haben, können Sie sich Entspannungsübungen und ein warmes Bad gönnen, und sollten schauen, ob sich die Muskulatur durch einen Spaziergang lockern lässt.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
OK danke ***** ***** es versuchen. Die plötzlichen schmerzen in den Waden, nach nur wenigen Schritten hatten mich stark verunsichert. Ich dachte es könnten Durchblutungsstörungen sein und hatte Angst vor möglichen Herzproblemen oder ähnlichem. Aber mir ist natürlich lieber nicht zur Notaufnahme zu fahren und werde es mit meinem Hausarzt am Montag besprechen.

Durchblutungsstörungen schmerzen dumpf und unerträglich nach einigen Schritten, dafür in Ruhe gar nicht, treten in Ihrem Alter nicht auf und schon gar nicht plötzlich und beidseitig, das können Sie vergessen. Auch für Herzprobleme spricht hier nichts, denn auch das Herz schmerzt dumpf. Stechende Schmerzen kommen immer von Nerven, und hier scheint (darauf deutet auch das Taubheitsgefühl hin) der Rücken eine ziemliche "Baustelle" zu sein.

In die Notaufnahme gehören Sie damit auf gar keinen Fall! Höchstens in die kassenärztliche Notfallambulanz (wo die ist, erfahren Sie unter Tel. 116117), wo man Sie ambulant untersuchen und bei Bedarf auch ein Rezept schreiben kann. Hier ist nämlich die Hausarztvertretung.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.