So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5086
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Guten Abend, ich war gestern bei meinem Hausarzt

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich war gestern bei meinem Hausarzt (Chiropraktiker) wegen schmerzen im unter rüc***** *****nks mit leichter Ausstrahlung ins linke Bein. Die Schmerzen hatte ich seit gut einer Woche. Nachdem er eine schiefstellunfg feststellte hat mir mit angezogen
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Schiefstellunf feststellte hat mich eingerenkt mit angewinkelten Knien, einmal links und rechts. Dann noch eine Spritze gegeben. Die Nacht darauf war noch in Ordnung, doch bei im laufe des Tages entwickelten sich starke Schmerzen im linken Bein und rücken. Habe schon novalgin eingenommen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Männlich, 58 Jahre alt

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Das sieht leider so aus, als wäre durch das chriropraktische Manöver der Ischiasnerv erst so richtig eingeklemmt worden.

Sie sollten sich bitte kurzfristig bei einem Orthopäden vorstellen, der Ihnen vermutlich eine entzündungshemmende und schmerzstillende Therapie verordnen wird. Möglicherweise benötigen Sie sogar ein MRT, da durch den misslungenen Behandlungsversuch auch ein Bandscheibenvorfall provoziert worden sein könnte.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Könnte man durch einen weiteren Chiropraktischen eingriff das Ganze wieder umkehren?

Dies würde ich nicht riskieren. Hier droht eine weitere Verschlechterung. Das muss nicht sein kann aber so sein.

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.