So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35151
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich bin 44 Jahre und habe eine NCCN, ich habe seid

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ich bin 44 Jahre und habe eine NCCN, ich habe seid Kindheitstagen Leistungssport betrieben nun soll alles vorbei sein? Ich fühle mich permanent erschöpft. Wird das Irgendwann wieder besser?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: ich habe schon immer einen sehr niedrigen Blutdruck, durch die Medikamente noch tiefer. Ich 165cm groß und 58 Kg ich trinke kein Alkohol und bin Nichtraucher. Ernähre mich Gesund und bin Vegetarier esse aber 1 mal die Woche Fisch

Was bitte meinen Sie mit der Abkürzung NCCN?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Non Compaction Kardiomyopathie

Die Abkürzung dafür ist NCCM!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ja
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unterDeutschland: 0800(###) ###-####sterreich: 0800 802136Schweiz: 0800 820064in Verbindung zu setzen.Vielen Dank ***** ***** Geduld.Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin für Innere- und Allgemeinmedizin, und antworte Ihnen gerne.

Das ist eine ernste Diagnose, und Leistungssport sollten Sie damit nicht mehr treiben, damit das Herz nicht überfordert wird. Allerdings dürfen Sie angepasst an die Pumpfunktion Ihres Herzens, durchaus Ausdauersport treiben. Wie ist denn die Pumpfunktion EF? Welche Medikamente haben Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
45% ist die Pumpfunktion
Ass, Bisoprolol, Ramipril, Atorvastatin

Danke. Das ist eine eindeutige Einschränkung der Pumpfunktion, die derzeit intensiven Sport verbietet und nur leichtes Ausdauertraining erlaubt. Allerdings ist zu hoffen, dass Ramipril und Bisoprolol die Funktion verbessern, so dass Sie weniger müde sein werden. Hier wäre ein Herzultraschall in 3 bis 6 Monaten interessant.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Diese wird am 28.06.2021 gemacht, kann sich mein Zustand durch Medikamente vollständig verbessern oder ist das ehr unwahrscheinlich?

Falls Sie mit "vollständig" meinen, dass es wie vorher ist: Leider auf keinen Fall. Es handelt sich ja um eine fortschreitende Erkrankung, der man entgegenarbeiten muss, was zwar recht lange gut gelingen kann (und am Anfang im Gegensatz zur Nichtbehandlung deutliche Verbesserungen bringen), aber eben keine Heilung bringen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das ist sehr schwer für mich zu akzeptieren

Ja, es ist schon wirklich ein Schlag ins Gesicht, mit dem Sie sicher auch nicht gerechnet haben bei Ihrem gesunden Leben. Aber es ist eben eine erbliche Erkrankung, die einen irgendwann einholt. Es tut mir sehr Leid, dass Sie das jetzt erleben müssen; ich seh sowas bei jungen Menschen mit Krebs oder chronischen, neu diagnostizierten Erkrankungen immer wieder. Es dauert, bis man akzeptiert hat, dass ein gesundes Leben keine Selbstverständlichkeit ist, und dass man mit dem arbeiten muss, was man kriegt. Ich hoffe, dass Ihnen das gelingt!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Da haben Sie vollkommen recht! Ich denke man wird oftmals nach einer Diagnose allein gelassen oder man bekommt gesagt es ist so selten,dass man sich damit auch nicht auskennt.

Ja, das macht es nicht leichter.

Ich hoffe, Ihre Frage nun hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich gern abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen am Feiertag würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35151
Erfahrung: Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.