So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4134
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Entschuldigung, ich bin eben rausgeflogen, muss ich jetzt

Diese Antwort wurde bewertet:

Entschuldigung, ich bin eben rausgeflogen, muss ich jetzt den ganzen Text/Frage nochmals eingeben?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 59, männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Allergien sind keine bekannt
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Gestern kam ich auf eine staubige Baustelle, meine Nase begann sehr stark zu laufen, im rechten Nasenloch Kitzelte es extrem. Ich vermute, dass ich eine Art allergische Reaktion oder sowas hatte. Da meine Mutter mit in unserem Haushalt wohnt, möchte meine Frau aber sicher sein, dass nix anderes ist. Zur Sicherheit habe ich einen Covid Test gemacht, der ist negativ.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Die Frage ist jetzt wieder da, offenbar haben Sie sie noch mal eingegeben. Das klingt nach einer allergischen oder irritativen Reaktion auf den Staub, den es wahrscheinlich an der Baustelle gibt? Oder auf Pollen, die jetzt auch in der Luft sind. Dies kann in jedem Alter das erste Mal vorkommen. In diesem Zusammenhang wäre es hilfreich, folgendes zu wissen: gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Allergien, Heuschnupfen, Asthma, Hauterkrankungen?

Sind die Beschwerden jetzt noch da? Wenn ja, können Sie eine frei verkäufliche Allergietablette einnehmen, Cetirizin oder Loratadin. Wenn keine Herzrhythmusstörungen bestehen, kann man diese bis zu vier mal täglich einnehmen, muss jedoch bei der ersten Tablette testen, ob sie müde machen. Daher bitte keine Autofahrt planen. Wenn diese Medikamente helfen, ist klar, dass die Symptome allergisch bedingt sind. Außerdem kann eine Nasendusche helfen, die Nase von Pollen oder Staub zu reinigen. Diese können Sie in der Apotheke besorgen.

Für Covid sprechen die Symptome nicht. Das hat der Test ja schon bewiesen.

Wenn Sie sich nicht mehr zurückmelden, bewerten Sie meine Antwort bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank. Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Nein, die Beschwerden sind inzwischen abgeklungen, ich war mir auch relativ sicher, das es nichts ansteckendes ist, will aber auch nicht meine Schwiegermutter in Schwierigkeiten bringen.

Sie können sie jetzt beruhigen. Vielen Dank für die Sterne.