So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4135
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich hatte 2020 eine Gürtelrose. Sie wurde vom Arzt

Diese Antwort wurde bewertet:

ich hatte im September 2020 eine Gürtelrose im Taillenbreich. Sie wurde vom Arzt behandelt. Der Ausschlag und die Schmerzen klangen ab , gingen aber nicht weg.. Bis heute ist ein "juckender Kranz" geblieben, belastet mich nachts besonders. Ich habe keinen Arzt dafür, bin gehbehindert, 86 Jahre alt.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 86 Jahre, weiblich, Medikamente u.a. Dronabinol, was die Schmerzen gelindert hat.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich habe die Pflegestufe 2, Diabetes, mehrere Wirbelsäulen-Operationen, einen Gammanagel im rechten Bein...
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich brauche ein Mittel gegen den Juckreiz und eine Bestätigung, dass es Fölgen der Gürtelrose sein können
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich habe mich auf diese Sache nur eingelassen, weil ich keine Möglichkeit habe einen Spezialisten aufzusuchen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich erhoffe mir einen medizinischen Rat. Ist das zu kompliziert?

Guten Morgen,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Das ist nicht kompliziert. Ich schreibe ihn gleich, einen Moment bitte.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Es kommt immer wieder vor, dass sich nach eine Gürtelrose Ekzeme entwickeln. Das ist dann eine Immunreaktion, die durch die Viren und die Entzündung der Haut angestoßen wird.

Man behandelt das mit einer Cortisoncreme wie Dermatopcreme oder Betagalencreme. Wenn Krusten und offene Stellen da sind, dann am besten mit einer Kombination aus Antibiotikum und Cortison wie Sulmycin mit Celestan V Creme. Diese sind rezeptpflichtig. Sie müssten doch einen Hausarzt haben, der Ihnen das rezeptieren kann? Frei verkäuflich ist nur das schwächste Cortison, Hydrocortison. Sie können ausprobieren, ob das ausreicht, wenn Sie es mehrmals täglich auftragen. Wenn sich das Ekzem gebessert hat, dann kann man das Cortison reduzieren, zum Beispiel nur jeden zweiten oder dritten Tag auftragen. Wenn die Stellen trocken sind, können Sie zwischendurch eine medizinische Basispflege anwenden wie zum Beispiel Dermatop Basiscreme oder Physiogel Lotion. Gegen Juckreiz ist nachts Fenistil hilfreich, 20 bis 40 Tropfen. Diese gibt es frei zu kaufen. Sie machen auch müde, sodass es den Schlaf in der Regel verbessert. Wenn Sie diesen Nebeneffekt nicht möchten, dann empfehlen sich Loratadin oder Cetirizintabletten.

Wenn es Ihnen möglich ist, können Sie über die Büroklammer gern Fotos schicken.

Wenn Sie sich nicht mehr zurückmelden, bewerten Sie meine Antwort bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank. Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.