So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5067
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Hallo, Können Sie sich den Befund meiner Mutter einmal

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,Können Sie sich im Anhng den Befund meiner Mutter einmal durchlesen. Sie hat jetzt das 3te mal folgende Beschwerde, sie fühlt sich wie gelähmt von der hals wirbelsäule / rücken bereich seitdem sie aufgewacht ist und hat bei Bewegungen natürlich schmerzen. Liegt das am Bandscheibenvorfall?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Datei angehängt (LSVLMQS)

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Die Symptome können durch die im MRT vom 2.9.20 erhobenen Befunde nicht erklärt werden. Sind die aktuellen Beschwerden identisch zu denen vom 2.9.20?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo, ja die Beschwerden waren dieselben also sind identisch

Vielen Dank!

Es ist somit nicht davon auszugehen, dass die momentanen Beschwerden auf eine Veränderung an der Halswirbelsäule zurückzuführen sind. Insbesondere lag 2.9.20 bei dem festgestellten Bandscheibenschaden keine Einengung des Rückenmarks vor, die die damalige und auch jetzige Symptomatik erklären könnte. Da sich die Dinge aber innerhalb eines halben Jahres verändern können empfehle ich eine Wiederholung des MRT und vor allem auch eine neurologische Untersuchung, um feststellen zu können, ob eine messbare Schädigung der Nervenbahnen vorliegt.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.