So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5063
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Meine Mama 79 Jahre hat seit einer Woche Atemnot Waren beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mama 79 Jahre hat seit einer Woche Atemnot Waren beim Kardiologdn der schließt das Herz sicher aus hatte im Februar Blu im Stuhl danach Eiseninfusion aber Darmspiegelung o.B., vor 3 Wochen But im Harn durch Seldxid wieder weg, gestern wieder Eiseninfusion, Atemnot im sitzen stärker als im Liegen, schläft seit 2 Tagen fast nur bläulich Lippen hat in der Nach Sauerstoffgerät seit 3 Monaten, im November Beim Lungenfacharzt nich alles okay, Sauetstoffsättigzng gestern beim Hausarzt 98 Prozent, zusätzlich hat die Vorhoffflimmern ist aber gut eingestellt sagt Ksrdiologe seit Mittwoch wurde Lixiana 60 mg auf 30 mg halbiert aufgrund schlechter Nierenwerte, auch seit 2 Tagen appetitlich will ned ins Krankenhaus weil sie 2018 wegen missglückter Hüftop 5 Monate war, seitdem ohne Hüfte im Rollstuhl, bitte um ihre Meinung wegen der Atemnozt, lungenfacharzttermin erst am 4. MAI, DANKE ***** *****
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 79 Jahre, Lixiana 30 mg, Valsacor 80 mg, concor 1o mg, Lasur 20 mg 2x pro Woche
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Okay danke

Sollte sich durch die Blutverluste eine hochgradige Blutarmut entwickelt haben, so könnte diese der Grund für die Atemnot sein. Hierzu müsste man wissen wie hoch der Hämoglobinwert ist. Außerdem würde mich noch interessieren was genau der Lungenfacharzt zum Problem meinte. Liegt ein Schlaf Apnoe Syndrom vor?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wert auf 11,5, ja schlafapnoe diagnostiziert aner Schlaflabor erst am 12.mai

Danke für Ihre Rückmeldung

Ein Hämoglobinwert von 11.5 kann die Atemnot nicht erklären.

Sollte Ihre Mutter stark übergewichtig sein könnte eine zentrale Atemstörung eine Rolle spielen.

Sollte die Schlafapnoe mit einem CPAP Gerät behandelt werden, müsste ggfs eine Anpassung der Maske erfolgen.

Auch könnte bei plötzlichem Symptombeginn eine Lungenembolie eine Rolle spielen. Schöiesslich kommen noch Wassereinlagerungen in der Lunge durch die Niereninsuffizienz in Betracht.

Insgesamt wäre es das Beste in dieser nicht einfachen Situation auf eine stationäre Abklärung zu drängen. Das müsste Ihre Mutter doch eigentlich einsehen können, bei der Vielzahl der möglichen Ursachen.Ausserdem würde Sie ja in ein internistisches Krankenhaus und nicht auf eine chrirurgische Abteilung kommen, wodurch keine unangenehmen Erinnerungen wach werden würden.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.